Wald im Mittelpunkt

Auf ein gutes Gelingen des Forst-Tages mit Waldhausfest am 20. September freuen sich Steinwald-Allianz-Vorsitzender Bürgermeister Hans Donko (Dritter von links) sowie (von rechts) Maschinenring-Geschäftsführerin Marion Höcht, Forstbetriebsleiter Gerhard Schneider sowie Maschinenring-Mitarbeiter Benjamin Frummet. Mit auf dem Bild (von links) Steinwald-Allianz-Mitarbeiterin Christine Trenner. Bild: njn

Harvester, Rückezug oder ein mobiles Sägewerk. All dies und noch mehr ist beim diesjährigen Waldhausfest zu sehen. Denn mit dem traditionellen Waldhausfest der Steinwald-Allianz ist heuer der Große Forsttag.

Erbendorf. (njn) Den organisieren der Maschinenring Tirschenreuth und die Bayerischen Staatsforsten. In der Geschäftsstelle der Steinwald-Allianz besprachen Vorsitzender Hans Donko, Betriebsleiter Gerhard Schneider vom Forstbetrieb Waldsassen sowie vom Maschinenring Stiftland Geschäftsführerin Marion Höcht und Benjamin Frummet die letzten Details für den großen Tag.

Zum Waldhausfest im Steinwald am Sonntag, 20. September, veranstaltet der Maschinenring mit verschiedenen Partnern seinen Großen Forsttag, bei dem an 15 Stationen verschiedene Maschinen und Geräte, die zur Waldbewirtschaftung notwendig sind. Vorführungen, wie beispielsweise ein Harvester, inbegriffen. Außerdem stehen Informationen zum Lebensraum Wald auf dem Programm mit Moorführungen, Wissen über die Jungwuchspflege sowie Motorsägenkurse und vielem mehr.

Mehr Aufklärung

"Dieser Tag soll über die Forstarbeit aufklären", stellte für die Bayerischen Staatsforsten Forstbetriebsleiter Gerhard Schneider fest. "Der Maschinenring möchte den Besuchern seine Dienstleistungen näherbringen." Dass dieser Große Forsttag in Verbindung mit dem Waldhausfest in diesem Jahr über die Bühne geht, darüber freute sich besonders Hans Donko, Vorsitzender der Steinwald-Allianz und Erbendorfs Bürgermeister. "Denn die erste Veranstaltung dieser Art des Maschinenrings fand 2008 in unserer Stadt in der Schweißlohe statt."

Mit einem Gottesdienst im Festzelt um 10 Uhr beginnt der Festtag rund um das ehemalige Forsthaus im Steinwald bei Pfaben. Mit der Begrüßung wird gegen 11 Uhr der Festbetrieb und der Forsttag eröffnet. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Auf der Speisekarte stehen für das Mittagessen unter anderem Hirschbraten oder Schnitzel, das bei der Geschäftsstelle der Steinwald-Allianz unter Telefon 0 96 82 / 18 22 19-12 vorbestellt werden kann.

Neben Deftigem vom Grill gibt es auch einen Bio-Burger aus der Ökomodellregion Steinwald sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag. Ab 13 Uhr sorgt die Jugendblaskapelle Reuth bei Erbendorf für die musikalische Gestaltung. Auch für die kleinen Gäste ist gesorgt.

Schminken und Klettern

Neben einem Kinderspielplatz am Rotwildgehege gibt es Kinderschminken und Klettermöglichkeiten. Da das Waldhaus mit Privat-Autos nicht angefahren werden kann, werden Pendelbusse eingesetzt. Sie verkehren im Stundentakt aus Erbendorf, Friedenfels, Fuchsmühl, Harlachberg und Haselbrunn/Neuköslarn.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.