Waldeck.
Tipps und Termine Hubert Treml und die Pawalaatschn

Hubert Treml und die Pawalaatschn. Bild: hfz
(hl) Am Kirwa-Sonntag, 18. Oktober, sind ab 18 Uhr Hubert Treml und die Pawalaatschn in den Hollerhöfen zu Gast. Treml hat im vergangenen Jahr ein "Waldeck-Lied" komponiert und vorgestellt. Dabei war er auch beim Glockenguss, als er sein "Glockenlied" vorstellte.

Einen kleinen Hinweis auf die Kirwa hat er da auch mit seiner Version vom "Kirwa-Kouchn" gegeben. Hubert Treml und die Pawalaatschn stellen charmante Oberpfälzer Weltmusik vor. Das Publikum ist begeistert von den Liedern des spielfreudigen Quartetts: "Selbergmachte Erdbeermamalaad", "Lehrer" oder "Zoigl-Moidl". Mit ihrer Mischung aus Gestanzl-Swing, Folk-Polka, Schrammlsound, Naabtal-Delta-Blues, lateinamerikanischer Musik und Songwriter-Einflüssen bringen sie die Oberpfälzer Mundart zum leuchten.

Die vier Musiker aus Regensburg spielen sozusagen ein heiteres "Kreiziwer" (Cross-Over) im akustischen Gewand. Typisch für Lieder aus der Feder von Hubert Treml (Gesang, Gitarre) ist, dass sie strotzen vor Lebenslust, Witz und Seele. Seine Mitspieler Sebastian Wurzer (Klarinette, Querflöte, Saxofon), Sepp Zauner (Geige, Flöten, Percussion) und Florian Peters (Akkordeon, Gitarre, Gesang) lassen die Musik charmant, augenzwinkernd und mit viel improvisierter Spielfreunde erklingen. Leicht schräg und durchaus provisorisch - eine Pawalaatschn halt.

Es wartet also auf die Besucher ein besonderer Kirwa-Abend. Dazu werden den Besuchern Kirwa-Brotzeiten und Kirwa-Kouchn angeboten. Der Vorverkauf hat schon begonnen. Karten gibt es zum Preis von 15 Euro bei den Hollerhöfen und unter www.nt-ticket.de.

Trauende Eltern tauschen

Weiden/Tirschenreuth. "Die Zeit heilt nicht alle Wunden, sie lindert nur den Schmerz und lehrt mit dem Unbegreiflichen zu überleben." Diese Erfahrung machen Eltern oder Familien nach dem Tod eines Kindes. Die offene Selbsthilfegruppe "Trauernde Eltern Weiden und Region" lädt am Montag, 28. September, um 19.30 Uhr zu einem Treffen ins Katholische Sozialzentrum der Caritas in der Nikolaistraße 6 in Weiden ein.

Parkmöglichkeit im Innenhof. Die Teilnehmer erhalten auch über das Gruppentreffen hinausgehende, den Traueralltag stützende, Hilfen und Informationen. Es besteht auf Wunsch die Möglichkeit einer ersten Kontaktaufnahme unter Telefon 09645/1010 und 09602/616690.

Schwarzes Brett

"Restless Legs"

Ansprechpartnerin der Selbsthilfegruppe "Unruhige Beine" ist für den Raum Weiden Linda Dobmeier, Telefon 09655/1251. Die Treffen finden im Schlaflabor des Bezirksklinikums statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.