Waldershof.
Polizeibericht Zwei Leichtverletzte bei Zusammenstoß

Am Donnerstag gegen 16.30 Uhr bog ein 18-jähriger Autofahrer von Manzenberg her kommend auf die Staatsstraße 2170 ein. Dort kollidierte er mit dem vorfahrtsberechtigten Wohnmobil eines hiesigen 52-Jährigen. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt und vom BRK zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Marktredwitz gebracht. Den Schaden an den Fahrzeugen beziffert die Polizei auf etwa 20 000 Euro.

Auto gerammt und geflüchtet

Rund 1000 Euro beträgt der Sachschaden, den ein bisher Unbekannter zwischen Freitag, 20.30 Uhr, und Samstag, 13 Uhr, verursachte. Irgendwann in diesem Zeitraum beschädigte er den vorderen linken Kotflügel eines in der Braugasse auf einem geschotterten Parkplatz abgestellten Autos. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Tirschenreuth unter Telefon 09631/70 110 entgegen.

Keine Lieferung nach Vorauszahlung

415 Euro für eine Waschmaschine hat eine Waldershoferin prompt bezahlt. Auf die Lieferung des vermeintlichen Schnäppchens wartete sie aber wochenlang vergeblich. Der Internethändler aus Bremen, der das Gerät auf einer Online-Auktionsplattform anbot, hat auf diese Art und Weise in Bayern bereits mehrmals zugeschlagen. Die geschädigte Waldershoferin erstattete jetzt Anzeige.

An der Ampel aufgefahren

Marktredwitz. Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Freitagvormittag in der Waldershofer Straße ereignete. Eine 40-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth hielt mit ihrem Volkswagen an der roten Ampel zur Meußelsdorfer Straße an. Eine 37-jährige Arzbergerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf das vor ihr stehende Fahrzeug auf. Die VW-Fahrerin und ihr Mitfahrer wurden dabei leicht verletzt.

Kamera filmt Tankbetrüger

Marktredwitz. Am Freitag um die Mittagszeit tankte der Fahrer eines blauen Kleinwagens an einer Tankstelle in der Bayreuther Straße für 20 Euro Superbenzin. Ohne die Rechnung zu begleichen fuhr, der Mann auf und davon. Das Kennzeichen des säumigen Zahlers wurde aber von einer Überwachungskamera erfasst. Die Polizeiinspektion Marktredwitz ermittelt jetzt wegen Tankbetrugs.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.