Waldershof.
Tipps und Termine Über Pfaben und Räuberfelsen

Eine Wanderung im westlichen Steinwald unternimmt der Fichtelgebirgsverein. Treffpunkt ist Sonntag, 19. Oktober, um 13 Uhr auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes Lang. In Fahrgemeinschaften geht es zum Wanderparkplatz nach Neuköslarn. Dort startet die knapp acht Kilometer lange Wanderung über Pfaben auf teils steinigen Wegen über Räuber- und Vogelfelsen in die Kronau zur Zoiglwirtschaft "Reiserbesen", wo ab 15.30 Uhr Plätze reserviert sind.

Die Wanderung ist auch für nicht ganz so geübte Wanderer geeignet, es geht nur rund 100 Höhenmeter hinauf und 300 Höhenmeter bergab. Nach der Stärkung holen die Wanderer mit einem vorher beim Wirtshaus geparkten Wagen die Autos ab und starten die Heimfahrt.

Polizeibericht Taschendieb beklaut 94-Jährige

Marktredwitz. Keine Skrupel hatte ein Dieb, der am Sonntag gegen 16 Uhr in der Damaschkestraße zuschlug: Eine 94-Jährige war mit ihrem Rollator auf dem Gehweg unterwegs, als sich der Täter von hinten mit einem Fahrrad näherte und im Vorbeifahren die Handtasche der Frau aus dem Gepäckkorb des Rollators klaute. Der Unbekannte floh in Richtung Kläranlage/Schuhwiese, eine sofortige Fahndung blieb erfolglos.

In der Handtasche befanden sich ein 50-Euro-Schein und der Personalausweis der Geschädigten. Der Dieb ist circa 18 bis 25 Jahre alt, groß und schlank und trug eine Strickmütze oder eine Kappe.

Brand schnell unter Kontrolle

Marktredwitz. Einsatzkräfte der Feuerwehr eilten am Montag kurz nach 0.30 Uhr zur Firma Ceramtec. In einer thermischen Nachverbrennung war es aufgrund eines technischen Defektes zu einem Brand gekommen. Allerdings brachten die rund 70 Brandschützer die Flammen schnell unter Kontrolle. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2500 Euro.

Kopfplatzwunde nach Sturz

Marktredwitz. Eine Kopfplatzwunde erlitt eine Waldershoferin, als sie am Sonntag gegen 16 Uhr in der Robert-Koch-Straße ohne Fremdeinwirkung mit ihrem E-Bike stürzte. Zur stationären Behandlung wurde sie ins Klinikum Marktredwitz gebracht.

Geparktes Auto gerammt

Marktredwitz. Ein unbekannter Autofahrer rammte zwischen Samstag auf Sonntag einen in der Lucas-Cranach-Straße abgestellten Opel - vermutlich beim Einparken oder Ausparken. Der Wagen des Unfallflüchtigen verfügt über eine Anhängerkupplung. Schaden: rund 600 Euro.

Reh läuft bei Haingrün ins Auto

Marktredwitz. Am Montag um 3.30 Uhr lief zwischen Haingrün und Ochsentränke einem BMW-Fahrer aus Marktredwitz ein Reh ins Auto und wurde getötet. Der Schaden am Fahrzeug liegt bei 1000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.