Waldkirchen - SV Mitterteich 3:1
Landesliga Mitte

TSV Waldkirchen: Lippert, Ma. Karlsdörfer, Tolkstorf, Nigl, Huber, Url (82. Moser), Ma. Krieg, Galle, Schmöller (21. S. Krieg), Mat. Karlsdörfer (75. Damberger), Schäffner

SV Mitterteich: Eckert, Zettl, Bächer, Göhlert, Bauer, Männl (77. Pirner), Müller, Ryba, Hösl, Jakob, Meisel

Tore: 1:0 (44.) Martin Krieg, 2:0 (60.) Matthias Karlsdörfer, 2:1 (82.) Stefan Meisel, 3:1 (90.+3) Matthias Krieg - SR: Jochen Gschwendtner (Wurmannsquick) - Zuschauer: 220

Die weiteren Spiele

SpVgg Ruhmannsfelden - ASV Burglengenfeld 3:1 (1:1) Tore: 0:1 (19.) Benjamin Epifani, 1:1 (44.) Michael Müller, 2:1 (77.) Michael Müller, 3:1 (89.) Bastian Kilger - SR: Thomas Berg (TSV Landshut-Auloh) - Zuschauer: 250

SC Regensburg - SC Ettmannsdorf 1:1 (0:0) Tore: 0:1 (68.) Florian Tausendpfund, 1:1 (89.) Alexander Meyer - SR: Andreas Höcker (SV Schalding-Heining) - Zuschauer: 200

FC Tegernheim - ASV Neumarkt 1:1 (1:0) Tore: 1:0 (25.) Urban Wazlawik, 1:1 (90.+3) Christian Schrödl - SR: Peter Lehner - Zuschauer: 300

TSV Langquaid - TSV Bad Abbach 0:1 (0:0) Tor: 0:1 (90.+1) Dominik Huber - SR: Roland Achatz - Zuschauer: 250

SpVgg Lam - ASV Cham 0:1 (0:0) Tor: 0:1 (90./Elfmeter) Christian Ederer - SR: Jonas Schieder - Zuschauer: 300

SV Fortuna Regensburg - SpVgg GW Deggendorf 0:2 (0:1) Tore: 0:1 (33.) Simon Ertl, 0:2 (90.+3) Simon Schwetz - SR: Marius Lämmermann (SpVgg Roth) - Zuschauer: 150

TV Schierling - FV Vilseck 0:0 SR: Alexander Schuster (SV Hohenau) - Zuschauer: 280

Handball HSG-Herren 29:25 gegen Ansbach

Marktredwitz. (len) Mit der HG Ansbach stellte sich ein Aufsteiger in der Marktredwitzer Sporthalle vor, der in der Vorwoche noch den TV Helmbrechts besiegt hatte und daher auf keinen Fall zu unterschätzen war. Dennoch ging die Herrenmannschaft der HSG Fichtelgebirge als Favorit in die Begegnung und nahm diese Rolle auch vom Anpfiff weg an.

Insgesamt holte die HSG mit 29:25 (13:9) in überzeugender Manier zwei Punkte, auch wenn die zweite Hälfte sicher keinen Zungenschnalzer für Handballästheten darstellte. Mit 4:2 Punkten steht man nun zu Saisonbeginn gut da und kann nächsten Samstag selbstbewusst zum Derby nach Selb fahren.

HSG Fichtelgebirge: Brosko, Gruber; Fischer, St. Tröger (1), Burger (3), Bralic (3), Birner (1), Flasche, Wippenbeck (4), Kempf (3), M. Tröger (7/2), Hartmann (5), Ruckdäschel (2) - Schiedsrichter: Gruner (TV Marktsteft), Mildner (TG Schweinfurt) - Zuschauer: 260 - Zeitstrafen: HSG 8, Ansbach 2
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.