Waldsassen.
Hintergrund Es geht um eine Million

(pz) "Ich sehe das sportlich", zeigte sich Henner Wasmuth gelassen und meinte: "Es sei Ihnen vergönnt. Wenn Sie's erreichen, dann sollen Sie's kriegen." Damit äußerte sich der Chef der Straßenbaubehörde über ein nach wie vor ungeklärtes Thema beim Bau der Regionaltrasse.

Konkret geht um die Übernahme der Kosten für die Verlegung bestehender Kanalleitungen (wir berichteten mehrmals). Nach jetzigem Stand müsste der Aufwand von der Stadt getragen werden. Die Rechtslage aber sieht zunächst den Bund als Kostenträger.

"Ich würde Sie bitten uns zu unterstützen. Die Juristen sollen sich das noch einmal anschauen", erklärte Bürgermeister Bernd Sommer. Helmut Schütz, Chef der Obersten Baubehörde, sicherte die Prüfung der Angelegenheit zu. Er ließ durchblicken, dass der Aufwand - rund eine Millionen Euro - dem Haushalt des Bundes wohl weniger schade als dem der Stadt Waldsassen.

Ausgleichsflächen bei Waldeck

(pz) "Wir haben Tieflagen, deshalb kostet das ja auch eine Menge Geld", erklärte Henner Wasmuth über die Kosten des Waldsassener Projekts - "... ungefähr 40 Millionen Euro." Der Behördenchef erwähnte das Ausgleichsflächen-Konzept: "Das war ein schwieriger Weg." Doch nun seien Flächen gefunden worden: "Die Naturschutzbehörden erlauben uns, ganz woanders dieses Konzept zu verwirklichen", erklärte der Behördenchef. In Waldeck bei Kemnath stünden der Straßenbaubehörde vier, fünf Hektar für diesen Zweck zur Verfügung. "Dies war der einzige Weg hier weiter zu kommen." Alle Flächen seien im Eigentum des Bundes.

Nach dem Erörterungstermin im Juli könnte gut ein Jahr später der Planfeststellungsbeschluss folgen, erklärte Wasmuth. Auf einen genauen Zeitplan festlegen wollte er sich aber nicht.

Terminkalender Maibäume in und um Waldsassen

(pz) Die Tradition rund um 1. Mai wird in und um Waldsassen von engagierten Leuten und Vereinsmitgliedern gepflegt. Am Johannisplatz beginnt die Feier am Donnerstag um16 Uhr. Vorbereitet wird der Maibaum bereits um 8 Uhr: Deshalb sollen am Johannisplatz keine Autos geparkt werden.

Die Skiabteilung des Turnverein Waldsassen (TVW) stellt am Freitag, 1. Mai, einen Maibaum an der Talstation der Skianlage Schloppach auf. Um 10 Uhr werden die Festivitäten mit dem Frühschoppen eingeläutet. Ab gegen 14 Uhr wird dann mit vereinten Kräften der Maibaum hochgehievt. "Gönner, Freunde und Gäste können bei Bratwürsten, Steaks , Kaffee und Kuchen mitfeiern", teilt der TVW mit.

Am Donnerstag stellt der Schlüsselclub wieder traditionsgemäß einen Maibaum auf dem Dorfplatz in Münchenreuth auf. Die Helfer treffen sich zur Vorbereitung bereits um 15 Uhr. Ab 18 Uhr wird der Baum mit Hilfe von Holzschwalben unter dem Kommando des Schlüsselclub-Vorstands aufgestellt. Die Bauernkapelle Münchenreuth spielt auf und zur Stärkung gibt es Grillspeisen und Bier vom Fass.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.