Waldsassen.
Im Blickpunkt "Nullsummenspiel": Miete trägt Stelle

(pz) "Das kostet dem Bürger nichts", sagte Bürgermeister Bernd Sommer und sprach von einem "Nullsummenspiel": Sonja Schmid ist als Teilzeitkraft zunächst befristet bei der Stadtverwaltung beschäftigt (wir berichteten bereits). Finanziert wird die Stelle aus dem Erlös der städtischen Wohnung am Johannisplatz. In den Räumen sind Flüchtlinge untergebracht.

Fehlende Solidarität in der Region

(pz) "Es freut mich immer, wenn ich mit meiner Meinung nicht ganz alleine stehe", sagte Bernd Sommer zu Beginn des Treffens der Asylhelfer: Er unterstrich unmissverständlich die Notwendigkeit, die Einwanderung auf Europa-Ebene zu begrenzen. Sommer würdigte die Leistung, mit der die Aufgabe, humanitäre Hilfe zu leisten, gemeistert wird. "Hätte ich jetzt einen Hut auf, dann würde ich ihn ziehen."

Einmal mehr missfiel Sommer die teils fehlende Solidarität in der Region. "Noch immer haben sich Kommunen zurückgehalten", sprach das Stadtoberhaupt von Gemeinden, die bisher noch keine Flüchtlinge aufgenommen haben.

Terminkalender Für Kappl und "Feuerkinder"

Münchenreuth. (jr) Zum neunten Stiftländer Adventssingen lädt der Mitterteicher Toni Krämer diesen Sonntag in die Dreifaltigkeitskirche Kappl ein. Beginn des gut 75-minütigen Konzerts ist um 15 Uhr, es wirken sechs Volksmusikgruppen mit. Der Eintritt frei, Spenden kommen der Kapplkirche und der Aktion "Feuerkinder" von Dr. Annemarie Schraml zugute.

Mitwirkende sind das Neualbenreuther Zwio, die Oberpfälzer Grenzgangmusik, das Instrumentaltrio der Kreismusikschule unter Leitung von Alois Fischer, der Mitterteicher Frauenbundchor, das Stiftländer "Zamklang" mit Maximilian und Marianne Schnurrer, sowie die "Flotten Saiten". Als Sprecher führt Florian Winklmüller durch das Programm, begrüßt werden die Besucher von "Kapplpfarrer" Pater Friedhelm Czinczoll.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.