Waldsassen.
Im Blickpunkt Zebrastreifen nach Straßen-Verlegung

(kdi) Im Hinblick auf die Verkehrssicherheit verwies Bürgermeister Bernd Sommer beim Familienstammtisch auf die Fußgängerampel beim Krankenhaus in der Egerer Straße. Die Investition des Staatlichen Hochbauamts bezifferte er auf rund 50 000 Euro.

Eine Überquerung in der Mitterteicher Straße mit einem Zebrastreifen sei in weite Ferne gerückt. Dieser ließe sich erst nach der Verlegung der Bundesstraße verwirklichen.

Mitglieder der Eltern-Kind-Gruppe bemängelten eine Gefahr durch das Parkverhalten beim städtischen Kinderhaus, besonders im Bereich des Zebrastreifens. Appelle an die Eltern hätten bisher nichts gebracht. Polizei und Verkehrsüberwacher sollten dort für Ordnung sorgen, hieß es.

Polizeibericht Drogen in der Insulinspritze

Eine geringe Menge Methamphetamin fanden Beamten bei der Kontrolle einer jungen Frau aus Tschechien, die im Landkreis Tirschenreuth wohnt. Sie war als Beifahrerin in einem Autos unterwegs und hatte das Betäubungsmittel in einer Insulinspritze aus Tschechien eingeschmuggelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.