Waldsassen.
Kurz notiert Waldkindergarten im Fokus

"Waldkindergarten im Wald(sassen)! Ein Traum oder machbar?" Unter diesem Motto steht am Donnerstag, 28. Mai, ein Erlebnistag, den die Umweltstation der Abtei Waldsassen organisiert. Von 14 bis 18.30 Uhr dreht sich alles um das Thema Waldkindergarten.

Die Leitung übernimmt die erfahrene Kindergärtnerin und zertifizierte Kräuterführerin Melanie Keuch, die schon seit über 15 Jahren mit großer Begeisterung und Überzeugung im Waldkindergarten bei Rottenburg arbeitet. Melanie Keuch gestaltet für Kinder, Eltern und Großeltern sowie Erzieherinnen ein abwechslungsreiches Programm mit Theorie- und Praxisteil, um die Vorzüge einer solchen Einrichtung näherzubringen. Dazu zählt auch ein kurzweiliger Vortrag im Gasthaus bei der Kappl.

Zu den Vorteilen eines Waldkindergartens zählen laut Keuch eine Stärkung des Immunsystems der Kinder (Abhärtung) und ein hautnahes Durchleben der vier Jahreszeiten. Die Kinder lernen, mit und im Einklang mit der Natur zu leben und sie zu schützen. Außerdem würden in freier Natur die Sozialkompetenzen der Kinder gefördert.

Anmeldungen nimmt die Umweltstation Waldsassen unter Telefon 09632/920 044 entgegen. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 5 Euro und für Kinder 1,50 Euro. Treffpunkt ist der Parkplatz beim ASV-Gelände in der Schützenstraße (Waldlehrpfad).

Maiandacht an der "Forstkapelle"

(kgg) Der Freundeskreis der "Forstkapelle" an der alten Wernersreuther Straße lädt am Pfingstsonntag, 24. Mai, zu einer Maiandacht ein. Beginn ist um 19 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.