Waldsassen.
Polizeibericht Angerauchter Joint in der Jackentasche

Eine Streifenbesatzung der Polizei kontrollierte am Freitag einen 24-jährigen Tschechen in seinem Auto. In der Innentasche seiner Jacke fanden die Beamten einen angerauchten Joint. Da ein Drogenvortest zudem positiv verlief, musste sich der Fahrer einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen.

Den Mann erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, teilt die Polizei mit.

Ladendiebin gibt Fersengeld

Am Freitagnachmittag verließ eine etwa 30-jährige Frau mit einem prall gefüllten Einkaufskorb einen Drogeriemarkt in Waldsassen. Da sie die Waren offensichtlich nicht bezahlt hatte, ertönte der Alarmgeber im Ausgangsbereich. Eine Verkäuferin forderte die junge Frau lautstark auf stehen zu bleiben. Die Diebin gab "Fersengeld", wie die Polizei mitteilt, und setzte sich wenig später auf den Beifahrersitz eines Autos mit tschechischem Kennzeichen. Danach brauste der Wagen davon.

Die Verkäuferin hatte sich das Kennzeichen notiert. Jetzt wird über die tschechischen Behörden ermittelt.

Flucht nach Parkrempler

Rund 500 Euro Fremdschaden verursachte ein Unbekannter am Sonntag zwischen 11.26 Uhr und 14.30 Uhr, auf dem Kappl-Parkplatz. Ein Lenker war offenbar beim Ausparken rückwärts gegen den hinteren Stoßfänger eines blauen Ford Mondeo gestoßen und fuhr danach weiter, ohne sich um die Angelegenheit und vor allem um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise an die Polizei unter Telefon 09632/849-0.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.