Waldsassen.
Schachclub holt wichtigen Punkt

(brs) Durchatmen im Lager des Schachclubs Waldsassen: Im schwierigen Auswärtsspiel beim Tabellendritten SK Weidhausen holten die Stiftländer am Sonntag nach knapp fünfstündiger Spielzeit mit 4:4 einen wichtigen Punkt. Damit liegt der SC nach sechs von neun Partien mit 5:7 Punkten bei 24,5:23,5 Brettpunkten auf dem fünften Platz der Bezirksoberliga Oberfranken. In drei Wochen steht das richtungsweisende Spiel gegen den Tabellennachbarn SV Thiersheim auf dem Programm.

Der Schachclub konnte mit der derzeit bestmöglichen Besetzung antreten. Die ersten Teilerfolge vermeldeten Siegfried Oppl und kurze Zeit später Altmeister Zdenek Skokan, die sich mit ihren Kontrahenten an den Brettern drei und fünf auf Remis geeinigt hatten. Auch an den übrigen Brettern zeichneten sich zähe Stellungskämpfe ab. Fast folgerichtig endeten auch die von Georg Wurzer, Uwe Braunschläger und Matthias Vogl an den Brettern sechs, sieben und acht jeweils mit einem Remis. Damit stand es nach fünf Partien 2,5:2,5-Unentschieden.

In dieser spielentscheidenden Phase gelang Markus Fröhlich an Brett vier ein überlegt herausgespielter Erfolg und somit die Führung für die Stiftländer. Jedoch war die Freude über die Führung nur von kurzer Dauer. Nur wenige Minuten später musste Claus Braunschläger seine Partie am Spitzenbrett in aussichtsloser Position aufgeben. In der letzten Partie des Tages kämpfte Michael Schmid an Brett zwei in einem Endspiel mit Turm und drei Bauern verbissen um die Entscheidung. Die Partie endete remis und damit war das leistungsgerechte 4:4 perfekt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.