Waldthurn.
Stolze Zahl: Pfarrei zählt mit Neuaufnahmen nun 55 Ministranten

Stolze Zahl: Pfarrei zählt mit Neuaufnahmen nun 55 Ministranten Waldthurn. (fvo) "Das hier am Altar ist keine Militärparade, hier darf jederzeit auch mal ein Fehler passieren", beruhigte Pfarrer Marek Baron am ersten Adventsonntag die neuen Ministranten in der Pfarrkirche St. Sebastian. Der Geistliche zog zusammen mit Diakon Janusz Szubartowicz und acht "Neu-Minis" unter den Orgelklängen von Johann Feiler in die Kirche ein. Zu Beginn des Advents sei der Beginn des Ministrantendienstes für jeden E
(fvo) "Das hier am Altar ist keine Militärparade, hier darf jederzeit auch mal ein Fehler passieren", beruhigte Pfarrer Marek Baron am ersten Adventsonntag die neuen Ministranten in der Pfarrkirche St. Sebastian. Der Geistliche zog zusammen mit Diakon Janusz Szubartowicz und acht "Neu-Minis" unter den Orgelklängen von Johann Feiler in die Kirche ein. Zu Beginn des Advents sei der Beginn des Ministrantendienstes für jeden Einzelnen etwas Besonderes. Durch die "Neuen" sei man nun mit einer Gesamtzahl von 55 Altardienern gut aufgestellt. Nach der entsprechenden Ausbildung wurden die Viertklässler Elisabeth Beimler, Hanna Hörig (beide Albersrieth), Selina Frischholz, Maximilian Wallmeyer (beide Ottenrieth), Niklas Bergler, Lukas Grünauer, Christina Gruber und Bianca Käs in die Mini-Schar aufgenommen. Als Zeichen der Zugehörigkeit hängte Pfarrer Baron zusammen mit Diakon Szubartowicz den Kindern die begehrte Ministrantenplakette um. Anschließend gab es im Pfarrheim einen Brunch. Bild: fvo
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.