Wallfahrtstradition geht weiter
Hirschau

Hirschau/Ehenfeld. (u) Am ersten Bergfestsonntag, 28. Juni, setzen die Gläubigen der Stadtpfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt und aus der Pfarrei Ehenfeld-Massenricht die Jahrhunderte alte Tradition der Fußwallfahrten zum Amberger Mariahilfberg fort. Namentlich genannt wurden die Wallfahrer aus Hirschau und Ehenfeld bereits 1784 anlässlich der 150-Jahr-Feier des Mariahilfbergs. Die Leitung hat wie schon in den Vorjahren Wolfgang Weih.

Die Ehenfelder Pilger brechen um 3.15 Uhr auf. In Hirschau wird um 4.30 Uhr - nach dem Eintreffen der Ehenfelder - vom Bischof-Bösl-Platz aus abmarschiert. Der Weg führt zunächst entlang der Bundesstraße 14 stadtauswärts bis zum Ortsende. Von dort geht es auf dem Geh- und Radweg weiter durch Krondorf und Urspring nach Steiningloh. Ab da folgt man dem Lauf des Krumbachs bis Immenstetten. Dort wird eine kleine Rast eingelegt. Dann geht es auf der Gemeindeverbindungsstraße weiter bis zur Industriegebiet-Einfahrt. Schließlich folgt man dem Rad-Rundweg in Richtung Raigering und erreicht gegen 8.15 Uhr den Mariahilfberg. Der Wallfahrtsgottesdienst beginnt um 8.30 Uhr.

Stadtpfarrer Bergmann lädt besonders alle jungen Leute ein, auch die Firmlinge mit ihren Eltern. Die Abmarschzeiten ermöglichen ein Tempo, bei dem (fast) jeder gut mitkommen kann. Wie im Vorjahr bietet man Älteren und Gehbehinderten und allen, die sich die Strecke nicht (oder nicht ganz) zutrauen, jedoch den Gottesdienst mitfeiern wollen, einen Fahrdienst an. Organisiert wird dieser von der Caritas-Sozialstation. Wer ihn in Anspruch nehmen möchte, kann sich bis Freitag, 26. Juni, bei der Sozialstation (09622/22 45) anmelden.

Wer wird neuer Fischerkönig?

Hirschau. (u) Wer holt sich den Titel des Fischerkönigs? Geklärt wird diese Frage am Sonntag, 28. Juni. Dann tragen die Hirschauer Anglerfreunde am Kreuz- beziehungsweise Schindelweiher ihr Königsfischen aus. Wer sich den Titel holen will, muss früh raus. Die Startauslosung findet um 5 Uhr auf dem Norma-Parkplatz statt. Geangelt wird von 5.45 bis 10.30 Uhr. Wer den schwersten Fisch an Land zieht, darf sich Fischerkönig nennen. Raubfische werden nicht gewertet.

Die Siegerehrung und Preisverteilung finden unmittelbar nach Beendigung des Königsfischens gegen 12 Uhr auf dem Gelände beim Anglerheim am Mühlweiher statt. Anmeldungen sind bis Freitag, 26. Juni, möglich durch Eintrag in die im Anglerheim aufliegende Liste oder telefonisch bei Stefan Dotzler (09622/25 59 oder 0171/7 85 53 25). Die letzte Anmeldemöglichkeit besteht am Freitag, 26. Juni, beim Monatsstammtisch, der um 19 Uhr im Anglerheim beginnt.

Bibelwanderung zum Teufelsstein

Hirschau. (u) Der Frauenbund lädt seine Mitglieder für Dienstag, 14. Juli, zu einer Bibelwanderung ein. Um 17.30 Uhr wird vom Hirschauer Pfarrhof in Fahrgemeinschaften zum Kreuzberg bei Hahnbach gefahren. Nach einer kurzen Führung durch die Kreuzbergkirche wird zum Teufelsstein gewandert. Von dort aus geht es nach Oberschalkenbach. Letzte Station der Wanderung ist die dortige Dorfkapelle. Zur Stärkung wird anschließend im Gasthaus Härtl eingekehrt. Anmeldungen bei Roswitha Wendl (51 64).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.