Wandern oder mit Rad und Bahn durch Bayern
Schöne Touren

Foto aus HUP-Import
Eva Krötz: "Die schönsten Touren - Bahntrassenradeln in Bayern" (160 Seiten, circa 140 Abbildungen, 17,99 Euro, Verlag J. Berg):Liebevoll restaurierte Bahnhöfe, ausrangierte Loks, alte Tunnel, überwucherte Andreaskreuze: Die Radtouren entlang ehemaliger Bahnlinien in Bayern sind voll von Geschichten rund um Bockl und Schwammerl-Express. Schwingen Sie sich aufs Rad und in die herrliche Natur auf den attraktivsten Bahntrassen-Radwegen. Ein Radführer mit verkehrsarmen Rail Trails in Bayern, mit Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel, meist flach und landschaftlich einmalig!

Peter Dillinger: "Wandern mit der Ilztalbahn" (200 Seiten, 12,90 Euro, Ohetaler-Verlag): Ein Wanderführer mit detailreichen Wegbeschreibungen schöner Touren, die von den Haltestellen der Ilztalbahn aus unternommen werden können. Die Wandertouren führen in die Region Passau, ins wildromantische Ilztal, in die Region um Waldkirchen und um Freyung im Bayerischen Wald. Bei jeder Tourenbeschreibung finden Sie informative Wanderkarten, gezeichnet von Michael Brockelt, die genauen Gehzeiten, Schwierigkeitsgrade, Rastplätze, Gasthäuser und -gärten. Zahlreiche Fotos von Peter Dillinger, Michael Brockelt, Karl-Heinz Paulus und Hermann Scheuerer illustrieren den interessanten Wanderführer.

Stephen Sokoloff/Walter Lanz: "Slow Foot Wanderungen: Böhmerwald/Bayerischer Wald. Gemütliche Touren zum Schauen und Verweilen" (176 Seiten, 19,90 Euro, Styria-Verlag):Wandern nach dem "Slow- Foot-Prinzip" bedeutet: genussvoll unterwegs sein und in Ruhe die Natur, Sehenswürdigkeiten und Begegnungen mit den Menschen genießen. Die Autoren laden ein, Grenzen zu überwinden und Neuland zu entdecken: von den Urwäldern des Bayerischen Waldes und den naturbelassenen Grenzstreifen in Südböhmen bis zu den Kulturlandschaften des nordwestlichen Mühlviertels und Donau nahen Innviertels .

Es locken Highlights wie der Moldau-Stausee, der Nationalpark Bayerischer Wald oder der Sumava- Nationalpark. Die vorgestellten Routen sind selten länger als 15 Kilometer und verlangen nur Aufstiege bis circa 350 Höhenmeter und sind damit ideal für Familien mit Kindern, Senioren und gesundheitlich beeinträchtigte Menschen, aber ebenso für fitte Wanderer, die einmal beschaulich unterwegs sein möchten .
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.