Warme Wollmützen für Flüchtlinge

Gertrud Roschlau, Bewohnerin des BRK-Seniorenheimes in Eschenbach, wollte nicht untätig sein und griff zur Stricknadel. Bild: rn

Das Schicksal und die Not von Flüchtlingen, die nach Bayern drängen, rührte auch Gertrud Roschlau, Bewohnerin des BRK-Seniorenheimes in Eschenbach. Die Rentnerin wollte nicht untätig sein und griff zur Stricknadel.

Mit flinken Händen schuf sie einen Tisch voll Mützen. Die kalte Jahreszeit steht schließlich bevor. Gertrud Roschlau will weitermachen.

Wollspenden können im Büro von Heimleiterin Manuela Schusser abgegeben werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.