Was Senioren gefällt

Ein gelungener Nachmittag wurde den Besuchern des Seniorennachmittags der Pfarrei St. Anna im Pfarrheim geboten. Großen Anteil daran hatten auch die Kindergartenkinder mit ihrem Mitmachprogramm. Bilder: wta (2)

Ein lustiger Sketch, Musik und "saure Zipfel" - diese Mischung gefiel den älteren Mitbürgern beim Seniorennachmittag der Pfarrei St. Anna. Auch die Kinder hatten sich für die Omas und Opas mächtig angestrengt.

Wernberg-Köblitz. (wta) Die Senioren erwartete im Pfarrheim ein liebevoll gestaltetes Programm. Natürlich blieb auch genügend Zeit zum gemütlichen Plausch.

Pfarrer Markus Ertl freute sich, dass so viele Bürger der Einladung gefolgt waren. Er bezeichnete die Senioren als "Bestandteil einer lebendigen Kirche". Ertl sprach allen Beteiligten für die nette Gestaltung der Feier ein dickes Lob aus. Bürgermeister Georg Butz dankte den Organisatoren, dem Pfarrgemeinderat St. Anna und allen Helfern für ihr Engagement und den gelungenen Nachmittag. Durch das Programm führte Petra Hartinger, Sprecherin des Pfarrgemeinderates. Das Kinderhaus St. Anna präsentierte Lieder und Tänze. Dabei animierten die Kleinen die Gäste zum Mitmachen und zur Freude der Kinder gelang dies auch bestens. Daneben gab es genügend Zeit zum gemütlichen Plausch bei Kaffee und selbst gebackenen Kuchen.

Auch der Humor kam nicht zu kurz. Dafür sorgte schon der Sketch mit eingebauten Bibelzitaten, den Pastoralreferent Maximilian Pravida und Hermann Meiller einstudiert hatten. Für Musik, die Senioren gefällt, zeichneten Pfarrgemeinderatsmitglied Romy Riedl und ihr Bruder Johannes Braun (Geschwister Braun) verantwortlich.

Zum Abschluss wurden noch "saure Zipfel" serviert. Gerne angenommen wurde der Fahrdienst, der die Senioren zur Veranstaltung brachte und auch nach Hause chauffierte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.