Wasserpreis nicht mehr zu halten

Ein besonderes Anliegen war Klaus Meyer, die Bürger über die Wasserversorgung und die damit zusammen hängenden Probleme zu unterrichten. Es kam vor allem um das Defizit in Höhe von 23 755,67 Euro bei der Wasserversorgung Neualbenreuth zur Sprache. Um dieses auszugleichen, soll im Sommer eine neue Satzung und eine Preiserhöhung beschlossen werden, da der seit 2002 gültige Wasserpreis von 45 Cent pro Kubikmeter nicht mehr gehalten werden kann. Die Kanalgebühren wurden bereits ab 1. 1. 2015 auf 1,80 Euro pro Kubikmeter im gesamten Gemeindegebiet erhöht. (enz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.