Wasserspielplatz für Mühlweg
Gemeinderat

Immenreuth. (bkr) Der Mühlweg wird im Zuge der Dorferneuerung ausgebaut. Der Gemeinderat stimmte einer entsprechenden Vereinbarung mit dem Amt für Ländliche Entwicklung zu. Diese erstreckt sich über die Kostenbeteiligung bei der Vergabe der Planungsleistungen. Sie beinhaltet die Gestaltung des Umfeldes um den Kindergarten mit zusätzlichen Parkplätzen, die Anlage eines Wasserspielplatzes und die Sanierung der Brücke über den Flötzbach. Auf Frage von Erich Hader (SPD) teilte Bürgermeister Heinz Lorenz mit, dass im Juni oder Juli die Ausschreibung erfolgen soll. Diese werde 2016 ausgewertet, spätestens 2017 sollen die Baumaßnahmen angegangen werden.

Keine Einwände hatte das Gremium zum Bauantrag von Andreas Adam,Kulmainer Straße, zur Errichtung eines Nebengebäudes. Zwei Grundstücksnachbarn haben nicht unterschrieben. Sie werden nun vom Landratsamt zur Stellungnahme aufgefordert, erklärte das Gemeindeoberhaupt.

Mehr Qualität für Kindergarten

Immenreuth. (bkr) Der Kindergarten soll noch besser werden. Der Gemeinderat beschloss, den "Qualitätsbonus plus" nach dem Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz in Anspruch zu nehmen. Der Freistaat gewährt mit Schreiben vom 4. Februar zusätzliche Mittel von derzeit 53,69 Euro pro Kind zur Qualitätsverbesserung. Voraussetzung ist, dass die Gemeinde ihren Anteil im gleichen Umfang erhöht.

Eine Definition für die Qualitätsverbesserung allerdings gebe es nicht, betonte Bürgermeister Heinz Lorenz. Ungeachtet dessen, nutzt die Kommune diese Gelegenheit mit einstimmigem Beschluss der Räte. Für die 100 Mädchen und Buben werden deshalb 5370 Euro zusätzlich im Haushaltsplan 2015 eingesetzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.