Wehr hat wieder viel vor

Richard Meier, Johann Wild und Johann Lang (vorne) wurden aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Vorsitzender Stefan Bollinger (hinten, rechts) dankte den Kameraden für den Einsatz. Bild: hfz

Die Feuerwehr Taxöldern ist bestens in Schuss. Das Resumee zog Vorsitzender Stefan Bollinger bei der Jahreshauptversammlung. Ein Vorstandsposten war neu zu besetzen.

. Kommandant Werner Heinfling verabschiedete bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Taxöldern drei verdiente Feuerwehrkameraden aus dem Aktiven Dienst. Richard Meier, Johann Wild und Johann Lang bekamen für ihre Treue und jahrzehntelanges Engagement ein Erinnerungsgeschenk. Franziska Schmid wurde zur neuen Jugendwartin gewählt.

Kreisbrandmeister Heiner Seltl und Ehrenmitglied Herbert Krauthann lobten im Gasthaus Heinfling die Schlagkraft und Einsatzbereitschaft der Wehr. Vorsitzender Stefan Bollinger berichtete von derzeit 113 Mitgliedern und freute sich, dass das Dachsenfest, das zusammen mit dem GOV und der KLJB veranstaltet wurde, wieder ein Erfolg war. Die Wehr war bei vielen gesellschaftlichen Aktivitäten im Dorf und der Umgebung vertreten. Vorausblickend teilte Bollinger mit, dass am 2. Mai die Teilnahme am Florianstag in Wackersdorf und am 4. Juni die Fronleichnamsprozession in Kemnath bei Fuhrn geplant sei. Für 20. Juni ist das Dachsenfest terminiert, ein Ausflug ist in Vorbereitung und den Abschluss des Jahres werde wieder die Dorfweihnacht bilden. Die regelmäßigen Aktiven-Treffen werden beibehalten und der nächste Termin wurde für 21. Februar festgelegt.

Kommandant Werner Heinfling berichtete von vier kleineren Einsätzen, Übungen und Arbeitseinsätzen. Im Oktober wurden sämtliche Hydranten im Ortsbereich gespült. Schatzmeister Harald Seidl informierte über ein solides finanzielles Polster. Da das Amt des Jugendwarts nicht besetzt war, bereitete die ehemalige Jugendwartin Xenia Schneeberger vier Jugendliche auf den Wissenstest vor. Ihn schafften Magdalena Wild, Melissa Lorenz und Lucia Ebnet mit jeweils Gold und Markus Götz mit Gold-Grün.

Die Nachwahlen unter der Leitung von Kreisbrandmeister Seltl bereiteten keine Probleme. Franziska Schmid wurde einstimmig gewählt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Taxöldern (86)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.