Weiblicher Musterknabe

Erst kürzlich hat er es gefordert, die Ransbacher Feuerwehr müsste für Innenminister Joachim Herrmann beispielgebend sein. Denn hier gibt eine Frau den Ton an.

Sie heißt Miriam Lutter, gehört seit Jahren zu den Aktiven dieser Dorffeuerwehr und ist inzwischen Gruppenführerin. In dieser Funktion stellten sie und ihre Einsatzkräfte erneut unter Beweis, dass auch eine kleine Wehr über das nötige Handwerkszeug potenzieller Einsatzgeschehen verfügt. Lutter zeichnete unter anderem für die Ausbildung der Löschgruppe verantwortlich, die sich einer Leistungsabnahme stellte. Kreisbrandmeister Hubert Haller und Hauptlöschmeister Anton Roith nahmen die Prüfung ab.

Bald museumsreif

Selbst wenn die Ransbacher Aktiven immer noch mit einem Löschanhänger Baujahr 1960 vorfahren müssen, an Schnelligkeit, fachlichen Fertigkeiten und dem Einsatzwillen sind sie anderen Feuerwehren durchaus ebenbürtig. Das Leistungsabzeichen in Gold-Blau dürfen jetzt Gruppenführerin Miriam Lutter und Daniel Donhauser tragen. Das Abzeichen in Gold-Rot bekamen Christine Bruckmüller und Jürgen Hirsch überreicht. Die Kategorie Gold erreichte Maschinist Matthias Lutter, das Leistungsabzeichen in Silber tragen jetzt Alexander Donhauser, Christina Federl und Michael Winter, Bronze erarbeitete sich Dieter Burkert.

"Es war eine tadellose Leistung mit einer super Zeit", lobte Kreisbrandmeister Hubert Haller die Aktiven bei der Abschlussbesprechung. Zu diesem Erfolg gratulierten auch Feuerwehrkommandant Andreas Bruckmüller und Feuerwehr-Vorsitzender Vinzenz Praller sowie Hohenburgs Bürgermeister Florian Junkes für den Sachaufwandsträger.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ransbach (128)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.