Weiden.
Ausbildung zur Trainerlizenz beim NLZ

Fabian Frey. Bild: lst
(lst) Das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden führt ein Pilotprojekt durch. Die Ausbildung zur Trainerlizenz an einem NLZ wird seit einigen Wochen am Wasserwerk umgesetzt.

Der Weidener DFB-Stützpunkt-Trainer und U13-Coach Manfred Lederer hatte den Vorschlag gemacht, dass den Zentren doch die Möglichkeit gegeben werden sollte, eine Trainer-Lizenzausbildung im Rahmen eines dualen Systems durchzuführen. Die Ausbildung sollte durch den Praxiserwerb bei einer Co-Trainertätigkeit oder Hospitation, die Theorievermittlung im Selbststudium und durch den Unterricht am NLZ gewährleistet werden. Dieser Idee wurde vom BFV zugestimmt.

"Wir haben nun die Möglichkeit, eigene Trainer für unseren Nachwuchs frühzeitig heranzuführen. Andererseits bilden wir auch langfristig Trainer für die Region und die umliegenden Vereine aus", sagt Lederer. Ein weiterer Vorteil: Die Ausbildung ist kostenlos und der gelernte Stoff kann praxisnah angewendet werden.

Mit Fabian Frey hat die SpVgg SV bereits den ersten Bewerber aufgenommen. Der 17-Jährige stammt aus Weiden, kickt bei den A-Junioren des SV Etzenricht und besucht das Kepler-Gymnasium. Er wird nun als Co-Trainer bei der U13 unter Lederers Regie ausgebildet. Für die kommende Spielzeit ist noch Platz für einen weiteren Bewerber frei. Weitere Informationen bei Rainer Fachtan unter Telefon 0151/40030479 oder E-Mail: fachtan@spvgg-weiden.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.