Weiden.
Berichte der A-Klasse West

(dö) Mit elf Toren in zwei Spielen präsentierte sich die DJK Neustadt/WN II in der A-Klasse West bestens in Schusslaune. Mit ebenfalls sechs Punkten kann ihr in den beiden ersten Spielrunden nur der SC Kirchenthumbach II folgen.

DJK Neustadt/WN II       6:1 (2:1)       SVSW Kemnath II
Tore: 1:0 (15.) Daniel Härtl, 2:0 (17.) Daniel Härtl, 2:1 (43.) Marco Schäffler, 3:1 (48.) Benedikt Zupfer, 4:1 (80.) Julian Üblacker, 5:1 (84.) Marco Wagner, 6:1 (87.) Daniel Härtl - SR: Michael Wittmann sen. (Vohenstrauß) - Zuschauer: 40

(npa) Erst gegen Ende konnte die DJK einen doch noch klaren Heimsieg verbuchen. Der scheinbar beruhigenden 2:0-Führung folgten kurz vor der Halbzeit noch mehrere vergebenen Torchancen der DJK und quasi aus dem Nichts der Anschlusstreffer. Auch wenn gleich nach Wiederanpfiff der eingewechselte Benedikt Zupfer überlegt zum 3:1 einschob (48.), gehörten die folgenden 20 Minuten den Gästen. Erst der konsequente Endspurt sicherte den noch deutlichen Heimsieg.

SV Grafenwöhr II       0:4 (0:1)       SV 08 Auerbach II
Tore: 0:1 (38.) Altmann, 0:2 (62./Foulelfmeter) Stefan Kugler, 0:3 (67.) Stefan Kugler, 0:4 (77./Foulelfmeter) Stefan Kugler - SR: Karl-Heinz Klein sen - Zuschauer: 60 - Gelb-Rot: (62.) Florian Träger (Grafenwöhr)

Die Auerbacher kamen zu einem deutlichen Erfolg. Altmann brachte die Gäste vor der Pause in Front. Die restlichen drei Treffer steuerte in den zweiten 45 Minuten erneut Stefan Kugler bei. Dabei verwandelte er zwei Elfmeter sicher und traf nochmals aus dem Feld.

Kirchenthumbach II       2:0 (1:0)       SpVgg Neustadt/K.
Tore: 1:0 (22.) Benjamin Hoffmann, 2:0 (69.) Manuel Fraunholz - SR: Gerd Rieß - Zuschauer: 110

dfr) In einer hochklassigen und schnellen A-Klassen-Partie setzte sich die Gastgeber-Reserve am Ende verdient durch. Über die gesamte Spieldauer konnte man der "Ersten" aus Neustadt/Kulm Paroli bieten. In der 22. Spielminute verwandelte Benjamin Hoffmann einen Querpass zum 1:0. Die Gäste hatten allerdings immer wieder gute Möglichkeiten, scheiterten aber mehrmals am starken Heimkeeper Sebastian Wöhrl. Nach der Pause das gleiche Spiel. Schnelle Angriffe auf beiden Seiten. In der 69. Spielminute glückte Manuel Fraunholz mit einem Schuss ins lange Torwarteck die Entscheidung.

Kirchendemenreuth       2:2 (1:1)       TSV Erbendorf II
Tore: 0:1 (18.) Patrick Bauer, 1:1 (30.) Hendrik Troff, 1:2 (79./Handelfmeter) Christian Kraus, 2:2 (90. ) Manuel Reich - SR: Willi Woldrich - Zuschauer: 100

(mle) Kirchendemenreuth kommt Zuhause gegen Erbendorf nicht über ein Unentschieden hinaus. Der Aufsteiger versteckte sich keineswegs und ging durch Bauer in Führung. Troff konnte nach 30 Minuten ausgleichen. In der zweiten Hälfte erspielte sich Kirchendemenreuth ein deutliches Chancenplus, welches man aber nicht nutzen konnte. Stattdessen ging Erbendorf nach einem Handelfmeter sogar in Führung. Lange sah es nach einem Auswärtssieg aus, allerdings konnte Reich in der Schlussminute doch noch einen Punkt für die Haberländer retten.

SG Mehlmeisel/Ficht.       1:2 (0:1)       SV Neusorg II
Tore: 0:1 (27.) Rauh, 1:1 (64.) Seltmann, 1:2 (68./Eigentor) Tuks - SR: Berthold Kraus - Zuschauer: 100

(fns) Die SG kam gut in die Partie und erspielte sich einige Chancen. Die Neusorger wussten aber die Räume hinten eng zu machen und auf Konter zu lauern. Nach einem Freistoß fiel aus einem Gestochere heraus das überraschende 0:1. Vor der Halbzeit hatte vor allem Torjäger Nicklas mehrere Möglichkeiten zum Ausgleich. Nach der Pause gelang Seltmann der Gleichstand. Die Hausherren blieben am Drücker, steuerten den Siegtreffer für die Gäste aber per Eigentor bei.

SpVgg Trabitz       1:1 (1:1)       SC Eschenbach II
Tore: 0:1 (5.) Florian Biedermann, 1:1 (16./Foulelfmeter) Michael Wolf - SR: Viktor Braun - Zuschauer: 50

(gsl) Die Gäste nutzten gleich ihre erste Chance zur Führung. Als kurze Zeit später Hakan Özkan im Strafraum nur durch ein Foulspiel gebremst werden konnte, entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Michael Wolf verwandelte diesen souverän. In der zweiten Halbzeit erarbeitete sich die SpVgg eine leichte Feldüberlegenheit, konnte daraus aber keinen Nutzen ziehen. Aufgrund des Spielverlaufs geht das Ergebnis in Ordnung.

Concordia Hütten       3:2 (0:2)       TSV Neunkirchen
Tore: 0:1 (37.) Ralph Bergler, 0:2 (39.) Ralph Bergler, 1:2 (73.) Sergej Petrov, 2:2 (83.) Sergej Petrov, 3:2 (89.) Michael Kolek - SR: Fabian Negüzel - Zuschauer: 30 - Gelb-Rot: (90.) Markus Siegler (Neunkirchen)

(iff) Es entwickelte sich ein gleichverteiltes Spiel ohne großartige Tormöglichkeiten. Als sich die Hausherren ein Übergewicht erspielten, nutzte der Gast einen Doppelschlag zur 2:0-Führung. Nach der Halbzeit tat sich die Concordia lange Zeit schwer den Abwehrriegel der Gäste zu knacken. Als sich die Fans schon fast mit der Niederlage abgefunden hatten, erzielte Petrov den Anschluss. Dieser Treffer wirkte wie eine Initialzündung und die Heimelf warf nochmal alles nach vorne. Nochmal Petrov und Kolek erzielten noch zwei Treffer zum nicht mehr für möglich gehalten Heimsieg.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.