Weiden.
DJK verliert Konzentration

Sonja Lederer (rechts) lässt einen mächtigen Wurf los: Die Handballerinnen der DJK Weiden verloren in der Schlussphase mit 16:18 gegen den ASV Cham. Bild: A. Schwarzmeier
(häf) Die Handballdamen der DJK Weiden hatten sich gegen Aufsteiger ASV Cham viel vorgenommen. Dass die Gäste mit 18:16 die Oberhand behielten, hatte auch mit fehlender Konzentration zu tun. Die Gastgeber fanden anfangs nicht in die Begegnung, so dass sich Cham auf 1:3 absetzte. Nach und nach stabilisierte sich das Spiel der DJK. Man kämpfte sich heran und ging mit zwei Toren in Führung. Die Schiedsrichter baten beim Stand von 9:7 zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit stellte der ASV zunächst auf eine 5:1-Abwehr um, womit die Max-Reger-Städterinnen überhaupt nicht zurecht kamen. In dieser Phase nahm man zu viele unnötige Würfe und musste dadurch den Ausgleich hinnehmen. In den Schlussminuten konnte sich zunächst keines der beiden Teams absetzen. Zum Schluss hin fehlte die nötige Konzentration und man gab die Bälle leichtfertig aus der Hand, so dass die Gäste durch Gegenstöße und einen Siebenmeter in der Schlussminute auf 16:18 stellten.

Es spielten: Tor: Sparrer, Häffner. Feld: Lederer (1), Reber (5/5), Söllner (2), Möbius (2), Wolf (6), Andrea Ramm, Jatzwauk, Nadine Ramm, Stecher, Marx, Wolf.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.