Weiden flechten im Museum

Ein Kurs in "Weidenflechten für Haus & Hof" mit Andrea Trettenbach steht am am 28. März ab 11 Uhr auf dem Programm. Das uralte Handwerk blickt auf eine 2000-jährige Geschichte zurück und ist bis heute vor allem in der Gartengestaltung aktuell. Ob als Zaun, Ranke oder als Dekoration, dieses Naturmaterial bietet unwahrscheinlich viele Möglichkeiten.

All jene, welche dieses Handwerk einmal selbst ausprobieren wollen, sollten sich im Volkskundlichen Gerätemuseum einfinden. Als Lohn für die voraussichtlichen winkt eine selbst gemachte Gartendekoration. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, entscheidet der Eingang der Anmeldungen. Diese sind möglich unter Telefon 09233/5225.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.