Weiden.
Hamm Baskets wieder mit Jan Selinger

Die Hamm Baskets Weiden legen noch einmal personell nach für die gerade gestartete Saison. Jan Selinger, bereits letzte Spielzeit in Weiden aktiv, wird auch in dieser Spielzeit für die Basketballer auflaufen. "Wir freuen uns, dass Jan noch einmal die Stiefel schnürt", sagt Abteilungsleiter Roman Lang zur Rückkehr des 29-jährigen Tschechen, der schon in mehreren Jahren Regionalliga Leistungsträger der Coocoons war.

Nach der Auftaktniederlage in Eggolsheim stehen die Weidener am Samstag beim zweiten Auswärtsspiel in Bamberg bereits unter Druck, um nicht den Anschluss zu verlieren. "Jan kann uns sicher weiterhelfen. Er ist eine weitere Offensivvariante für uns", hofft Trainer Marco Campitelli auf die Durchsetzungskraft des tschechischen Flügelspielers.

Gastgeber DJK Don Bosco hat das Auftaktspiel im oberfränkischen Derby gegen den TSV Breitengüßbach mit 75:65 gewonnen und zählt zu den stärkeren Teams der Bayernliga Nord. Die Oberfranken schnupperten letzte Saison lange am Aufstieg in die 2. Regionalliga, ehe man in der zweiten Saisonhälfte den Aufstiegstraum nach mehreren Niederlagen begraben musste. Keine leichte Aufgabe also für die Mannschaft um den neuen Kapitän Vladimir Krysl, der sich aber selbstbewusst gibt: "Wenn wir Normalform erreichen, sind wir in der Lage, jeden zu schlagen".

Davon waren die Hamm Baskets aber in Eggolsheim vor allem in der Offensive weit entfernt. "Ich bin sicher, dass wir besser spielen werden als in Eggolsheim", sagt Campitelli, der in Bamberg wieder auf der Bank sitzen wird, nachdem er zuletzt beruflich verhindert war. Er kann auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Hamm Baskets: W. Geiger, R. Geiger, Hacksteder, Johnson, Kaltenecker, Reed, Selinger, Krysl, Jezek, Waldhauser, Andrae.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.