Weiden.
Heimrecht für Bayernliga-Teams

(lst) Volles Programm für die Nachwuchsfußballer des Bayernligisten SpVgg SV Weiden. Alle überregional spielenden Teams sind am Wochenende im Einsatz.

Heimrecht genießt die U17 in der Bayernliga am Samstag um 16 Uhr am Wasserwerk gegen Mitaufsteiger SpVgg Ansbach, der auf dem achten Tabellenplatz rangiert. Die Schwarz-Blauen, die weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis warten, waren am Wochenende spielfrei und haben so neue Kräfte gesammelt. Bei der SpVgg SV fallen definitiv Jonas Träger und Kapitän Sebastian Bilz verletzungsbedingt aus, weitere Spieler stehen wegen Krankheit auf der Kippe. Gegen Ansbach wollen die Weidener zielstrebiger und konzentrierter die Abschlüsse suchen.

Am Samstag um 11 Uhr empfängt die U15 in der Bayernliga die JFG Wendelstein am Wasserwerk. Nach dem Teilerfolg in Coburg (1:1) erwartet man mit den Wendelsteinern einen direkten Tabellennachbarn. Die Offensive ist die Schokoladenseite der Gäste und mit Moritz Beil (fünf Treffer) haben sie einen sehr gefährlichen Stürmer in ihren Reihen. "Wir müssen unsere Chancen effektiver verwerten", meint das Trainerduo Markus König und Markus Fuchs. Personell kann aus dem Vollen geschöpft werden, denn mit Marius Göhl und Alessandro Neumann kommen wieder zwei Spieler zurück.

Musste die U19 am Freitag noch eine bittere 0:2-Niederlage im BOL-Derby gegen den FC Weiden-Ost einstecken, so entschied man das Sonntagsspiel gegen den SV Burgweinting mit 3:1 für sich. Nun trifft sie am Sonntag um 10.30 Uhr im Auswärtsspiel auf die SG Hahnbach. Erst nachdem diese Hürde genommen wurde, erlaubt Trainer Marius Sokol einen Blick auf das Pokal-Kreisfinale, in dem die SpVgg SV am Mittwoch um 18.30 Uhr am Wasserwerk erneut auf den FC Ost trifft.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.