Weiden.
Nur Vorarlberg zu stark für BVS-Rollis

Die Rollstuhlbasketballer des BVS Weiden (schwarze Trikots) zeigten beim internationalen Turnier in Wörgl starke Leistungen und holten sich den zweiten Platz. Bild: kzd
(zer) Die Rollstuhlbasketballer des Behinderten- und Vitalsportvereins Weiden nahmen am internationalen Turnier in Wörgl/Tirol teil. Mit einer ausgezeichneten Leistung belegten die Rollis den zweiten Platz. Es nahmen Teams aus Italien, Österreich und Deutschland teil.

Bereits in der Vorrunde trafen die Weidener auf den späteren Turniersieger aus Vorarlberg und mussten sich knapp mit 22:30 geschlagen geben. Die mit zwei ehemaligen Nationalspielern besetzten Österreicher waren zu erfahren und treffsicher. Im zweiten Vorrundenspiel gegen Ulm setzte sich das Team ungefährdet mit 33:14 durch. Im Halbfinale wartete der Turnierfavorit aus Salzburg. Die ebenfalls mit ehemaligen Bundesliga- und Nationalspielern besetzten Österreicher gingen in Führung und hielten lange einen Fünf-Punkte-Abstand. Taktische Umstellungen und eine sehr gute Teamleistung brachten die Weidener zurück ins Spiel. Sie verkürzten den Rückstand und gewannen knapp mit 31:28.

Im Endspiel war erneut Vorarlberg der Gegner. Über die gesamte Spielzeit hatten die Weidener dem Gegner wenig entgegenzusetzen. Trotz der 21:39-Niederlage freuten sich die Oberpfälzer über den zweiten Platz in einem sehr stark besetzten Turnier. Für die Weidener Punkte sorgten: Köhler 56, Stangl 27, Feneis 12, Mückl 8, Brunner 4, Komm 2.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.