Weiden.
"Schanzer" zeigen U15 die Grenzen auf

(lst) Die Bayernliga-U15 der SpVgg SV Weiden hat am Samstag nach der wetterbedingten Platzsperre am Wasserwerk ihr eigentliches Heimspiel gegen den Bundesliga-Nachwuchs des 1. FC Ingolstadt bei den "Schanzern" austragen müssen und kassierte dabei eine 0:6 (0:2)-Niederlage. Hierbei mussten die Weidener neben Jonas Köstler, der beim BFV-Förderkader in Oberhaching war, auch noch auf Christoph Spöth und Daniel Striegl verzichten und somit die komplette Viererkette umstellen.

Trotzdem fuhren die Gäste hochmotiviert nach Ingolstadt, um gegen den Tabellenführer ein gutes Spiel abzuliefern. Allerdings mussten sie bereits in der zweiten Minute das 0:1 hinnehmen, als sie auf der linken Außenbahn ein Laufduell verloren und Lukas Schröder den klugen Querpass nur noch über die Linie drücken musste. Bis zur 30. Minute spielte Weiden gefällig mit, aber für richtige Torgefahr konnte die SpVgg SV diesem Spieltag nicht sorgen.

So liefen die Oberpfälzer nach einer halben Stunde Spielzeit in einen Konter, als sie bei eigenem Einwurf tief in der Ingolstädter Hälfte den Ball verloren und dem schnellen Passspiel der Heimelf nichts entgegen setzen konnten. Mit einem 0:2-Rückstand ging es auch in die Pause.

Dem 3:0 für Ingolstadt ging auch wieder eine Standardsituation für den Weidener Nachwuchs voraus. Hier reagierte der Bundesliga-Nachwuchs gedankenschneller auf den zweiten Ball und konterte die Gäste geschickt aus. Das 4:0 resultierte aus einer Ecke, hier konnte Sebastian Baldauf im Weidener Tor noch dreimal gut reagieren, aber beim vierten Versuch war er chancenlos geschlagen. In den letzten fünf Minuten musste Weiden dann noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen und somit endete die Partie 6:0 für Ingolstadt.

Gegen den bisherigen stärksten Gegner setzte es die erwartete Niederlage. Hier zeigte sich die hervorragende Ausbildung eines Bundesliga-Nachwuchses vor allem im spielerischen und taktischen Bereich. Aber der Weidener Nachwuchs kann aber auch mit der eigenen gezeigten Leistung zufrieden sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.