Weiden.
Spielberichte der A-Klasse Ost

(gb) Zweites Spiel, zweiter Sieg: Mit der optimalen Ausbeute führt ein Quartett die Tabelle der A-Klasse Ost an. Der ASV Neustadt/WN, SV Waldau, TSV Püchersreuth und die SpVgg Moosbach haben jeweils sechs Punkte auf dem Konto. Die Felix-Elf, Kreisklassen-Absteiger Püchersreuth und Moosbach sind sogar noch ohne Gegentor. Für ein Trio am anderen Ende der Tabelle ist die Lage völlig anders. Der TSV Waidhaus, VfB Rothenstadt und die DJK Letzau warten noch auf den ersten Punktgewinn. Die beiden Erstgenannten konnten zudem noch keinen Treffer bejubeln.

SV Schönkirch       2:0 (1:0)       SV Plößberg II
Tore: 1:0 (25.) Helmut Mayer, 2:0 (63.) Adrian Franz - SR: Walter Hanauer (TSG Weiherhammer) - Zuschauer: 100

(rüm) In einem schwungvollen Derby hatte Fabian Gleißner per Kopf die erste Möglichkeit für die Heimelf. Bei den Gästen verzog Thorsten Haid knapp. In der 25. Minute köpfte Helmut Mayer nach einer Ecke zum 1:0 für Schönkirch ein. Kurz vor der Pause hatten beide Teams jeweils eine gute Gelegenheit. In der zweiten Hälfte drängte die Heimelf auf die Entscheidung, ließ jedoch einige Möglichkeiten liegen. In der 63. Minute fiel die Vorentscheidung, als Adrian Franz auf 2:0 erhöhte. Die letzte gute Möglichkeit hatten die Gäste (89.).

SpVgg Vohenstrauß III       2:0 (0:0)       DJK Weiden II
Tore: 1:0 (59.) Martin Busch, 2:0 (89.) Roy Vogel - SR: Aziz Tiryaki - Zuschauer: 30

Die "Dritte" bestimmte über weite Strecken das Spiel und kam zu einem verdienten Heimsieg. Sehenswert war das 2:0 durch Roy Vogel, der mit einem Heber über den Torwart ins lange Eck erfolgreich war.

VfB Thanhausen       0:3 (0:1)       TSV Püchersreuth
Tore: 0:1 (37.) und 0:2 (65.) Andreas Burkhard, 0:3 (77.) Daniel Zahn - SR: Markus Burger (Waldershof) - Zuschauer: 100

(csc) Die Heimelf hatte anfangs die besseren Chancen, doch der Gast ging nach einigen Unsicherheiten in der VfB-Defensive überraschend in Führung. Thanhausen drängte auf den Ausgleich und hatte durch Florian Birkner und Thomas Franz zwei hochkarätige Möglichkeiten. Nach der Pause erhöhte der VfB den Druck, aber die Chancen wurden teilweise kläglich vergeben. Püchersreuth dagegen nutzte seine Konter konsequent.

TSV Flossenbürg       1:0 (0:0)       SV Wurz
Tore: 1:0 (90.) Sandro Wagner - SR: Gerhard Braun - Zuschauer: 150

(ale) In einem zerfahrenen Spiel sicherte sich Flossenbürg verdient den ersten Sieg in dieser Saison. Gegen defensiv eingestellte Gäste aus Wurz waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Erst in der letzten Spielminute setzte sich Sandro Wagner nach Zusammenspiel mit Christian Nossek energisch durch und schob zum umjubelten 1:0 ein.

VfB Rothenstadt       0:4 (0:3)       ASV Neustadt/WN
Tore: 0:1 (12.) Sergej Wald, 0:2 (22.) Valerian Ginder, 0:3 (27./Elfmeter) Fabian Regn, 0:4 (67.) Valentin Gert - SR: Wolfgang Maier - Zuschauer: 80

(jsf) Neustadt hatte schon in den Anfangsminuten gute Möglichkeiten zur Führung, die jedoch zunächst ungenutzt blieben. In der 12. Minute gelang den Gästen dann doch das 1:0 durch Wald. Ginder baute die Führung aus und Regn verwandelte einen Elfmeter sicher zum 3:0-Halbzeitstand. Nach der Pause drängte Rothenstadt auf den Anschlusstreffer und erspielte sich gute Chancen. Das einzige Tor gelang allerdings wiederum den Neustädtern, sie einen Konter zum 4:0-Endstand abschlossen.

TSV Waidhaus       0:2 (0:0)       SpVgg Moosbach
Tore: 0:1 (65./Foulelfmeter) Johannes Rupprecht, 0:2 (75.) Tobias Bayer - SR: Klaus Seidl (Flossenbürg) - Zuschauer: 50 - Rot: (75.) Pascal Liebl (Waidhaus)

(kaa) Der TSV konnte den urlaubsbedingten Ausfall von Jakub Suransky nicht kompensieren. Die erste Halbzeit verlief ohne spielerische Höhepunkte. Beide Teams hatten jeweils mit einem Aluminiumtreffer Pech. In der 65. Minute verursachte TSV-Torwart Pascal Liebl einen Elfmeter, den Johannes Rupprecht sicher verwandelte. Zehn Minuten später konnte Liebl eine weite Flanke von Tobias Bayer nicht festhalten und der Ball landete im Netz. In dieser Szene foulte Liebl den gegnerischen Stürmer und sah die Rote Karte.

DJK Letzau       1:3 (0:1)       SV Waldau
Tore: 0:1 (45.), 0:2 (74./Foulelfmeter) und 0:3 (86.) Tobias Guber, 1:3 (88.) Matthias Meckl - SR: Markus Kühlein (TSV Krummennaab) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (81.) Mario Bäumler (Letzau)

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, von denen der Gast kurz vor der Halbzeit eine zur Führung nutzte. Die Vorentscheidung fiel mit dem 2:0, als der dreifache Torschütze Tobias Guber einen Foulelfmeter verwandelte. Der Anschlusstreffer von Matthias Meckl fiel zu spät. Aufgrund der besseren zweiten Halbzeit geht der Sieg für die Gäste in Ordnung.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.