Weiden.
SpVgg SV II: In Ensdorf unter Druck

(otr) Im letzten Auswärtsspiel der laufenden Bezirksligasaison tritt die SpVgg SV Weiden II am Samstag, 16. Mai, um 16 Uhr bei der DJK Ensdorf an. Eine Niederlage könnte für die Weidener schon vor dem letzten Heimspiel am kommenden Samstag den Abstieg aus der Be

Dass die Lage der Bayernligareserve derart prekär ist, ist nur bedingt den einzelnen Spielern zuzuschreiben, denn in den entscheidenden Begegnungen stand ganz sicher nicht immer die stärkste mögliche Mannschaft auf dem Platz. So wurden am letzten Wochenende im so wichtigen Derby gegen den SC Luhe-Wildenau mit Michael Drechsler und Rafael Wodniok zwei eigentlich nicht zu ersetzende Spieler ins Bayernligateam berufen. Da beide von Anfang an spielten, können Sie nun auch nicht mehr in der Bezirksligamannschaft eingesetzt werden.

Damit bleibt für Weidens Trainer Alfons Brittinger Parfait Douhadji der einzige Lichtblick, denn der kann nach seiner Rot-Sperre in Ensdorf wieder spielen. Wenn die Weidener bei der heimstarken DJK auch nur den Hauch einer Chance haben wollen, dann müssen sie alle möglichen Register ziehen und die "Zweite" im Rahmen der Möglichkeiten der Spielordnung des Verbandes "hochrüsten". Denn keinem Talent aus dem Nachwuchsleistungszentrum wird man künftig den Weg im Seniorenbereich über die Kreisliga schmackhaft machen können.

Ensdorf hat zuletzt daheim dreimal nur unentschieden gespielt. Das wäre ein Ergebnis, das vielleicht schon zu wenig ist, da am letzten Spieltag mit dem SV Schwarzhofen eine Spitzenmannschaft ins Sparda-Bank-Stadion kommt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.