Weiden.
SpVgg SV: Weiterer Test in Ingolstadt

Unverhofft kommt oft: Ursprünglich hat der Bayernliga-Spitzenreiter SpVgg SV Weiden sechs Testspiele in der Vorbereitung geplant. Seit Mittwochnachmittag steht fest: Es gibt ein siebtes, und was für eines. Denn die Mannschaft von Trainer Christian Stadler reist am Mittwoch, 18. Februar, nach Ingolstadt und trifft dort um 19 Uhr auf dem beheizbaren Kunstrasenplatz auf die Regionalliga-U23 der Schanzer. "Super, dass wir die Gelegenheit haben, uns mit einem Spitzenteam zu messen", freut sich der Weidener Coach.

Thomas Binner, Sportlicher Leiter der SpVgg SV, bekam den Anruf aus Oberbayern, ob denn eine Partie gegen den aktuellen Tabellenfünften der Regionalliga Bayern kurzfristig machbar sei. Diese Möglichkeit ließen sich die Schwarz-Blauen nicht entgehen. "So eine Chance muss man nutzen, auch wenn es relativ aufwendig ist. Wir müssen Spielpraxis sammeln, jede Einheit tut gut. Denn momentan laufen wir fast nur auf Schneeboden umher", so Stadler, der die Ingolstädter als "wohl unüberwindbaren Brocken" bezeichnet.

Die Bundesliga-Reserve der Schanzer, die von Ex-Profi Stefan Leitl trainiert wird, geht mit einem etwas veränderten Kader in die Restrückrunde. Er erhofft sich für die Frühjahrsrunde, dass seine Jungs den Status Quo halten können: "Wir wollen unsere gute Platzierung als Verfolger der Top-Teams aus Würzburg und München absichern.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.