Weiden.
TC Postkeller in Erlangen: Jetzt erst recht

(nik) Nach der Hiobsbotschaft von der Umwandlung des sportlichen Erfolgs über die TG Neunkirchen in eine am grünen Tisch erlittene Niederlage fahren die Postkeller-Damen am Sonntag nach Mittelfranken. Dort wollen sie dem TB Erlangen II das Leben schwer machen.

Nach dem Motto "Jetzt erst recht" ist die Mannschaft ganz eng zusammengerückt. So steht Eva Stauber trotz Abiturprüfungen bereit, Selina Lang verzichtet auf eine lang gebuchte Veranstaltung und Luisa Dromann rutscht nach. "Wir spielen vor allem für Lisa" erläutert Mannschaftsführerin Anna Roidl. "Wir wollen die Klasse halten, damit sie nächstes Jahr in der Landesliga spielen kann." Die Postkeller Spielerinnen hoffen auf eine ausgeglichene Partie, müssen doch die Erlanger auf ihre beiden letztjährigen Spitzen verzichten. Unterm Strich sind die Mittelfranken aber in den Einzeln zumindest vom Papier her wohl die stärkeren, weil erfahreneren. Umso wichtiger wird es sein, mit einer geschickten Aufstellung den Postkeller-Doppeln zu einer maximalen Ausbeute zu verhelfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.