Weiden.
Tennis Postkeller-Damen siegen auswärts

(nik) Dem Tapferen hilft das Glück: Mit einem hochverdienten 16:5-Auswärtssieg gegen den TB Erlangen II überraschten die Postkeller Tennis-Damen in der Landesliga. Allerdings waren die Mittelfranken ersatzgeschwächt und mussten ein Einzel krankheitsbedingt abgeben.

Das schmälert aber keinesfalls die konstante Leistung des jungen Postkeller-Teams. Martina Pradova meisterte das Spitzeneinzel gegen Leonie Mandelkov mit 6:1 und 6:0. An Position zwei zeigte Anna Roidl erneut ihre Klasse. Nach einem umkämpften ersten Satz sicherte sie sich mit 6:3 und 6:2 ungefährdet den Punkt. Aneta Schambergerova lag mit 6:3 in Führung, als ihre Gegnerin Lea Schröder aufgeben musste.

Am schwersten hatte es Selina Lang erwischt. Ihre Gegnerin Heckenberg, erst dreizehn Jahre alt, präsentierte sich völlig unerschrocken. Körperlich topfit und technisch schon sehr ausgereift, brachte sie Selina Lang mit hohen Topspinbällen immer wieder in die Verteidigung. Als die Erlangerin immer öfter unvermittelt ans Netz kam, mit Stop oder Volley variierte, hatte sie den ersten Durchgang mit 6:2 entschieden. Völlig entnervt gelang Selina anschließend kaum mehr etwas, die Fehlerquote stieg und der Satz ging ohne Spielgewinn an Erlangen.

Luisa Fritsch hielt ihr Gegenüber Pia Heppt jederzeit unter Kontrolle. Einem fulminanten 6:1 folgte ein sicheres 6:3. Nun lag es an Eva Stauber, die Führung auszubauen. Zunächst sah es gut aus und sie siegte 6:4. Nach einer 3:0-Führung im zweiten Satz baute sich ein Konzentrationsloch auf, das Jasmin Rosenberger Zug um Zug ausbauen konnte. Erst beim Stande von 4:4 zog Eva das Tempo wieder an und legte den Grundstein für den Sieg. Pradova/Schambergerova holten den endgültig entscheidenden Matchpunkt, Roidl/Fritsch legten nach, nur Stauber/Lang mussten die Klasse ihrer Gegner anerkennen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.