Weiden.
Zwei Heimspiele für U-17-Team des SV Weiden

(prg) Wasserball-Bundesliga hat in Weiden mittlerweile eine knapp acht Jahre lange Tradition. Aber an diesem Wochenende kommt es zu einer Premiere in der Thermenwelt, wenn die U17 des SV Weiden in der Bundesliga an den Start geht.

Seit drei Jahren wird auch in der Altersklasse unter 17 Jahren eine Bundesliga gespielt. Um die Nachwuchsarbeit in Deutschland zu fördern, gründete der Trainerrat des Deutschen Schwimmverbandes die Bundesliga in dieser Altersklasse. In den ersten zwei Jahren meldete der SV Weiden aus finanziellen Gründen nicht. Doch im dritten Anlauf gelang die Finanzierung und die mit viel Potenzial ausgestattete Mannschaft darf ihr Glück versuchen. Am Wochenende finden zum Saisonauftakt gleich zwei Heimspiele statt. Am Samstag (18 Uhr) gastiert der SV Cannstatt und am Sonntag (11 Uhr) steht mit dem SSV Esslingen ein weiterer schwäbischer Vertreter dem SV Weiden gegenüber.

Es ist nicht einfach, die Kräfteverhältnisse zu Saisonbeginn zu beurteilen. Beide Gegner werden jedenfalls von den Max-Reger-Städtern sehr ernst genommen. Wenn man die Ergebnisse der Vergangenheit in diesem Jahrgang in Betracht zieht, dürfte der SV Cannstatt ungefähr auf der gleichen Augenhöhe mit den Weidener stehen, während der SSV Esslingen als Favorit der Gruppe gehandelt wird. "Ich wünsche mir, dass die Spieler mit Intelligenz, Spaß und Disziplin bei der Sache sind", sagt Trainer Irek Luczak. Der Eintritt zu den U-17-Spielen ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.