Weidener Bundesliga-Kegler Gastgeber für den KTV Zeulenroda
Letztes Heimspiel

Weiden. (otr) Der SKC Gut Holz SpVgg Weiden ist am Samstag (12.30 Uhr Gastgeber des KTV Zeulenroda. Das Spiel gegen den Gast aus Thüringen ist das letzte Heimspiel der laufenden Bundesligasaison. Mit zwei Auswärtsbegegnungen in Berlin und Mörslingen beschließen die Weidener dann das Spieljahr 2014/2015 der Keglerbundesliga Classic 200.

Nachdem Weida und Engelsdorf unmittelbar vor Saisonbeginn ihre Mannschaften aus der Bundesliga Classic 200 zurückgezogen haben, müssen die verbliebenen acht Mannschaften nur ein abgespecktes Programm absolvieren. Weiden und die Gäste aus Zeulenroda haben je nur noch drei Spiele zu absolvieren. Während die gastgebenden Oberpfälzer nach diesem 15. Spieltag noch zwei Auswärtsbegegnungen zu bestreiten haben, stehen der Truppe aus Zeulenroda noch zwei Heimspiele bevor. Nachdem Weiden und Zeulenroda punktgleich sind, darf der SKC dieses letzte Heimspiel auf keinen Fall verlieren, sonst ist der aktuelle 5. Tabellenplatz kaum zu halten. In bisher sechs Auswärtsspielen haben die Thüringer ihre Gastgeber allerdings kaum in Bedrängnis gebracht. Keine Frage, dass die Weidener Sicht trotz der angespannten Personallage einen Heimsieg einplanen.

Das Hinspiel in Zeulenroda hat der SKC Gut Holz mit 5742:5830 Holz glatt verloren und so gesehen ist noch eine Rechnung offen. Da mit 5480 Holz der Zeulenrodaer Auswärtsschnitt sich in Grenzen hält, stehen die Chancen auf einen Heimsieg aus Weidener Sicht gar nicht so schlecht. Allerdings muss der SKC sein Team erneut umbesetzen. Neben den Stammkräften Manfred Ziegler, Heinrich Eichinger, Thomas Schmidt und Stefan Schmucker werden der wiedergenesene Manfred Thorenz und Uli Kres eingesetzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.