Weidener Bundesligakegler dominieren gegen den Tabellennachbarn nach Belieben
Mörslingen von der Bahn gefegt

Weiden. (otr) Der SKC Gut Holz SpVgg Weiden hat seine Position in der oberen Tabellenhälfte der Kegler-Bundesliga Classic 200 gefestigt. Gegen den SKK Mörslingen setzten sich die Nordoberpfälzer am Samstag auf eigener Bahn erwartungsgemäß deutlich mit 5787:5483 Holz durch.

Mit dem bislang besten Heimergebnis der laufenden Runde haben die Weidener ihre eigenen Erwartungen erfüllt und sind gegen den SKK Mörslingen weiterhin ungeschlagen. Die Gastgeber ließen gegen den Tabellennachbarn von der ersten Kugel an nichts anbrennen und spulten routiniert und souverän ihr Programm herunter. Das Anfangsduo Heiner Eichinger und Manfred Ziegler kaufte den Gästen gleich den Schneid ab. Mike Kell und Martin Nürnberg sahen kein Land. Routinier Manfred Ziegler unterstrich dabei mit der Tagesbestleistung von 1015 Holz seine derzeitige tolle Form und verfehlte seine bisherige persönliche Bestleistung (1018) nur um Haaresbreite. Ein satter Vorsprung von 151 Holz wurde so der Mittelpaarung mit auf den Weg gegeben. Und weil sich der bisherige Spielverlauf auf den Mittelbahnen fortsetzte, führten die Hausherren vor dem Schlussdurchgang bereits mit uneinholbaren 282 Holz.

304 Punkte Differenz

Mit Bernd Steinbinder schickten die Gäste im Schlussdurchgang dann ihren derzeit stärksten Kegler in die Bahn. 969 Holz waren zwar aller Ehren wert, reichten aber nicht mehr aus, um dem Spiel eine Wende zu geben. Der Vorsprung der Gastgeber wuchs zum Ende des Spiels dann zwar nur noch um 22 Holz an, aber ein Sieg mit einer Differenz von 304 Leistungspunkten sagt alles über die Überlegenheit der Hausherren aus.

Der SKC Gut Holz konzentriert sich nun auf das am kommenden Wochenende stattfindende Derby im DKBC-Pokal gegen Amberg. Nach einem spielfreien Wochenende geht es im letzten Spiel in diesem Jahr zum SV Semper Berlin.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.