Weidener Schwimmer in Arzberg glänzend aufgelegt
Witterung getrotzt

Weiden. (ali) Zahlreiche Schwimmer des SV Weiden trotzten beim 3. Arzberger Sommerschwimmfest der schlechten Witterung und erreichten eine Vielzahl von Podestplätzen.

Gleich viermal dominierte Lisa Biersack. Herausragend waren bei ihr die 50 m Rücken (0:32,16) und die 50 m Schmetterling (0:30,37/Vereinsrekord). Ein klasse Rennen lieferte auch Sophie Reber über die 50 m Brust, auch wenn sie mit 0:37,21 die Qualifikationszeit für die bayerischen Meisterschaften um zwei Zehntel verfehlte.

Weiß ohne Konkurrenz

Ohne Konkurrenz musste Sandro Weiß schwimmen, dennoch stellte er eine persönliche Bestzeit über die 100 m Schmetterling in 1:02,29 Minuten auf. Ein neuer persönlicher Rekord gelang auch Alina Zimmermann über die 200 m Freistil (2:17,95). Lars Amann entschied die 100 m Freistil (0:59,33) deutlich für sich.

Im Jahrgang 2002 zeigte Cooper Lazo starke Rennen über ihre Paradedistanzen 100 m Schmetterling (1:18,83) und 50 m Schmetterling (0:34,95). Die ein Jahr jüngere Nele Knutti freute sich über die 200 m Rücken in hervorragenden 2:51,28 Minuten. Zufrieden über die 50 m Rücken (0:36,95) durfte Anna Dehling sein. Ihre ältere Schwester Sarah Dehling schwamm ein gutes Rennen über 50 m Schmetterling in 0:34,54 Minuten.

Bei den Jüngeren ist insbesondere die Leistung von Noah Brandl zu betonen. Über 200 Meter Rücken schlug er in starken 2:54,01 Minuten an. Dies bedeutete zwar Platz eins im Jahrgang 2003, allerdings verpasste er die bayerische Pflichtzeit um eine Hundertstel Sekunde. Stark präsentierte sich auch Leonie Moßner bei ihrem Sieg über 200 Meter Freistil (2:38,45).

Linus Brandl wollte den Oberpfalzrekord seiner Altersklasse über 50 Meter Rücken verbessern. Mit 0:37,70 Minuten verpasste er das Ziel um wenige Zehntel. Moritz Staudinger schlug in super 01:24,81 Minuten über 100 Meter Brust als Erster des Jahrgangs 2001 an.

Viele Jahrgangssiege

Das gleiche schafften noch Aron Mutterer über 50 m Brust (0:46:45) im Jahrgang 2005, Emil Paul (0:56,56/Jahrgang 2007) und Elias Drechsler (0:49,87/Jahrgang 2005). Adrian Reichel, Jahrgang 2001, setzte sich über 200 m Freistil in 2:26:16 durch, Leon Snajdr, Jahrgang 2005, dominierte in 0:35,51 das Feld über 50 m Freistil.. Im Jahrgang 2006 siegte Amelie Frisch über 100 m Freistil in 1:42,16 und Marlene Wutz über 50 m Rücken in 0:51,62.

Weitere Podestplätze und sehr gute Ergebnisse lieferten Maxine Edl, Linda Ebenschwanger, Jonas Gießübl, Michaela Nowak, Jonas Wirth und Vera Adam.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.