Weidener tonangebend

Zwei Weidener U19-Mannschaften haben beim Kewog-Cup den Ton angegeben. Beide hatten 13 Zähler auf dem Konto. Ausschlaggebend für den Turniersieg war der direkte Vergleich.

Weiden. (lst) Der FC Weiden-Ost und die SpVgg SV dominierten den Kewog-Cup bei den U19-Teams. Letztendlich ging der Sieg an den Bezirksoberligisten aus dem Osten, punktgleich vor dem Gastgeber (beide 13 Zähler). Der direkte Vergleich, der mit 3:2 an den FC Ost gegangen war, gab dabei den Ausschlag.

Sieben Teams, von der Kreis- bis zur Bezirksoberliga, gingen bei der U19-Veranstaltung an den Start. Der Turniersieger und die Platzierten wurden dabei im Modus "Jeder gegen jeden" ermittelt. Für die beiden Mannschaften der SpVgg SV begann der Hallencup nicht berauschend. Sie brauchten lange, um sich in Form zu spielen. Gleich im ersten Spiel kam man nicht über ein 1:1 gegen die Überraschungsmannschaft des TSV Waldershof hinaus. Im zweiten Spiel trafen der FC Weiden-Ost und die SpVgg Bayern Hof aufeinander, wobei sich der spätere Turniersieger knapp, aber verdient, mit 1:0 durchsetzte. Die zweite Mannschaft der SpVgg SV trotzte dem FC-Ost immerhin im letzten Spiel des Turniers ein 2:2 ab, was aber der einzige Punktgewinn bleiben sollte. Durch dieses Unentschieden hatte die "Erste" nochmal die Chance, bei einem Sieg gegen Bayern Hof den ersten Platz unter Dach und Fach zu bringen. Allerdings gab sich der FC Ost keine Blöße, während die SpVgg SV I gegen Hof nach dem 1:0 das 1:1 hinnehmen musste, ehe sie im Endspurt noch 4:1 gewann. Neben dem TSV Waldershof überraschte auch der Kreisligist JFG Region Marktredwitz, der jeweils mit 1:0 gegen Bayern Hof und den SC Eltersdorf siegte.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.