Weidener Wasserballer starten mit Personalsorgen in die Bundesliga-Saison - Klassenerhalt das ...
Als krasser Außenseiter nach Krefeld

Weiden. Der Kader ist dünn und die Spieler teilweise sehr jung beim SV Weiden. Kaum hat Trainer Gerhard Wodarz die bescheidenen Saisonziele (Klassenerhalt und Nachwuchsförderung) verkündet, stellen sich bereits die ersten Rückschläge ein. Schon zum ersten Ligaspiel und ausgerechnet beim Favoriten der DWL-Gruppe B, SV Krefeld 72, muss der Trainer auf die Leistungsträger Thomas Aigner (beruflich im Ausland) und Andras Langmar (Erkältung) verzichten. Fraglich ist der Einsatz von Michael Trottmann (private Gründe) und zu allem Übel konnte Jakob Ströll die ganze Woche nicht trainieren. Der SV-Coach hofft natürlich, dass Trottmann und Ströll die Reise nach Krefeld antreten.

Die Krefelder verstärkten sich während der Transferzeit mit den zwei Ex-Nationalspielern Kreuzmann und Rößing. Nicht zuletzt deshalb zählen sie zu den heißen Favoriten in der Gruppe B. Vor gut drei Wochen überzeugte Krefeld im Pokalspiel in Weiden (15:9). In ihrem ersten Ligaspiel legten sie beim Aufsteiger SpVg Laatzen noch eins drauf und wiesen die Norddeutschen in deren Halle mit 20:9 in die Schranken. In beiden Spielen fehlte Routinier Kreuzmann, der sehr wahrscheinlich gegen Weiden zu seinem ersten Einsatz kommen wird. Eine ganz harte Nuss für die Oberpfälzer.

Die Weidener sind sich der Schwere der Aufgabe in Krefeld bewusst. Sie rechnen nicht mit einem Punktgewinn, wollen jedoch das Spiel für ihre weitere Entwicklung nutzen. "Jetzt beginnt die Runde gerade. Abgerechnet wird aber am Ende der Saison. Deshalb müssen wird Ruhe bewahren und unsere Nachwuchsspieler konsequent fordern und fördern. Sie brauchen Spielpraxis auf möglichst hohem Niveau", sagt Wodarz. Er hofft, dass sich die personelle Lage eine Woche später zum Auswärtsspiel in Potsdam stabilisiert. Erst am 23. November genießen die Max-Reger-Städter zum ersten Mal Heimrecht. Zu Gast ist dann der Lokalrivale SVV Plauen.

Voraussichtliche Aufstellung der Weidener: Srajer im Tor, St. Kick, Th. Kick, Trottmann, Neumann, Schirdewahn, Olkhovsky, Jahn, Ryder, Ströll.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.