Weiherhammer.
Raiffeisenbank spendiert Lebensretter: "Defi" steht allen zur Verfügung

Raiffeisenbank spendiert Lebensretter: "Defi" steht allen zur Verfügung Weiherhammer. (baw) Diese Spende kann Leben retten: Die Raiffeisenbank stiftete für Weiherhammer einen Defibrillator. Das Gerät steht im Vorraum der Bank ab sofort jedermann zur Verfügung, betonte Vorstandsvorsitzender Frank-Eckard Kirchhof (rechts). Nach seinen Worten nahm die Raiffeisenbank damit bereits den vierten Defibrillator in Betrieb. Geschäftsstellenleiter Dominik Pritzl verwies darauf, dass in Deutschland pro Jahr
(baw) Diese Spende kann Leben retten: Die Raiffeisenbank stiftete für Weiherhammer einen Defibrillator. Das Gerät steht im Vorraum der Bank ab sofort jedermann zur Verfügung, betonte Vorstandsvorsitzender Frank-Eckard Kirchhof (rechts). Nach seinen Worten nahm die Raiffeisenbank damit bereits den vierten Defibrillator in Betrieb. Geschäftsstellenleiter Dominik Pritzl verwies darauf, dass in Deutschland pro Jahr 100 000 Menschen den Herztod erleiden. Die Hälfte davon könnte mit Hilfe eines "Defis" gerettet werden. Dies habe die Raiffeisenbank bewogen, so ein Gerät anzuschaffen. Stellvertretender Bürgermeistervertreter Herbert Rudolph (Mitte) dankte namens der Gemeinde und hoffte zugleich, dass der "Defi" möglichst selten gebraucht werde. Erwin Gräml (Zweiter von rechts) vom Roten Kreuz dankte der Raiffeisenbank Auerbach/Freihung dafür, dass sie neben den Anschaffungs- auch die Wartungs- und Schulungskosten übernimmt, die sich auf insgesamt 3000 Euro belaufen. Pfarrer Martin Valeske und Pfarrvikar Yesu Savariyappan erteilten den kirchlichen Segen. Bild: baw
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.