Weiherhammer.
Schüler schnuppern in die Arbeitswelt: "Quadrocopter" und Projekte kennengelernt

Schüler schnuppern in die Arbeitswelt: "Quadrocopter" und Projekte kennengelernt Weiherhammer. (war) Raus aus dem Schulalltag, rein in die Berufsorientierung und ins Hineinschnuppern in die Ausbildungsangebote hieß es vier Tage lang für 22 Teilnehmer am Technik-Camp der BHS Corrugated. Jeweils elf hatten sich für die Ausbildungssegmente Industriemechanik und Elektronik entschieden. Ausbilder und BHS-Azubis vermittelten in Kleingruppen das Know-how, vom Schrauben bis zum Programmieren. "Wir haben
(war) Raus aus dem Schulalltag, rein in die Berufsorientierung und ins Hineinschnuppern in die Ausbildungsangebote hieß es vier Tage lang für 22 Teilnehmer am Technik-Camp der BHS Corrugated. Jeweils elf hatten sich für die Ausbildungssegmente Industriemechanik und Elektronik entschieden. Ausbilder und BHS-Azubis vermittelten in Kleingruppen das Know-how, vom Schrauben bis zum Programmieren. "Wir haben aus der Zeitung von diesem Angebot erfahren und werden von den Ausbildern toll unterstützt", sagten die Teilnehmer Alexander Pürzer und Ludwig Koller. "Am interessantesten ist das Zusammenbauen, Programmieren, Einsetzen und Reparieren des Quadrocopters", erzählte Pürzer. "Einblicke in die Firma und Projekte kennenlernen", war für Koller besonders wichtig. Die Schüler - sie schließen 2016 mit dem Quali, der Mittleren Reife oder dem (Fach-)Abi ab - erfuhren, welche Perspektiven ihnen als Metall- oder Elektrospezialist im Unternehmen geboten werden. Zum Programm zählten unter anderem Projektarbeiten und die Besichtigung einer Wellpappe-Anlage. Obendrein gab es eigene Arbeitskleidung und von Personalreferenten Harald Hiller Zertifikate für Teilnahme. Bild: war
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.