Weiherhammer/Dürnast.
Verstorben Abschied von Georg Schönberger

(bk) "Die Dorfgemeinschaft Dürnast trägt erneut Trauer. Der unerwartete Tod von Schorsch Schönberger ist eine Sache des Herzens, denn ihn werden alle vermissen, die ihn wegen seines edlen, vornehmen Charakters geschätzt haben", sagte Pfarrer Irudayaraj Devadass. Die Anteilnahme zeigte die überaus große Beteiligung am Begräbnis.

Schönbergers Kindheit war nicht auf Rosen gebettet. In Freudenberg wuchs er mit fünf Geschwistern auf. Der Vater blieb im Krieg, und die Mutter konnte die Schreinerei nicht weiterführen. Als 12-Jähriger kam Schorsch zum verwandten, kinderlosen Ehepaar Wurzer nach Dürnast. 1959 heiratete er Pauline Schieder. Ein Jahr später machte ein schwerer Unfall alle Planungen zunichte. 18 Monate Krankenhaus brachten den begonnen Hausbau zum Erliegen. Schönberger konnte fortan nicht mehr in seinem Beruf als Mauerer arbeiten. Eine aufbrechende Wunde aus seiner alten Verletzung erforderte Operationen. Ein Herzinfarkt verursachte irreparable Schäden, so dass er im Kreis seiner Familie friedlich verstarb.

"Sein wohltuendes offenherziges und frohes Wesen hat uns immer wieder erfreut. Es bleiben Erinnerungen an schöne Momente, gemeinsame Stunden - auch mit Freunden der KAB und Siedler", betonte Devadass. Die tiefe Betroffenheit und das Mitgefühl des Kollegiums brachte Helmut Melchner vom Landwirtschaftsamt zum Ausdruck. Amtsinspektor Schönberger sei über den zweiten Bildungsweg in den mittleren Staatsdienst eingetreten. In den knapp 30 Jahren seiner Tätigkeit in der Landwirtschaftsverwaltung war er an verschiedenen Ämtern mit unterschiedlichen Aufgaben betraut. Als Fachmann habe er stets zum Wohl der Landwirte gehandelt.

Schwarzes Brett

Schwangerenhilfe

Kontakt zur Initiative "Schwangere in Not" unter der Rufnummer: 09602/3475.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.