Weiherhammerer Unternehmen sichert fünf Jahre lang Forschungsetat zu - Letzter Vertrag von ...
BHS setzt ganz auf die Hochschule

"Diese Verträge machen die Region nochmals ein Stückchen stärker", sagen übereinstimmend (von links) die Kooperationspartner Reinhold Hautmann, Geschäftsführer des ÜBZO, OTH-Präsident Professor Dr. Erich Bauer und Diplom-Kaufmann Christian Engel, Sprecher der Geschäftsführung BHS Corrugated. Bild: sbü
Weiherhammer. (sbü) Es war seine letzte Vertragsunterschrift für die OTH Amberg-Weiden. Hochschulpräsident Professor Dr. Erich Bauer scheidet demnächst aus dem Amt aus. Vorher hat er aber noch zwei grundlegende Vereinbarungen für die Zusammenarbeit seiner Hochschule mit einem bedeutenden Unternehmen und dessen Bildungseinrichtung geschlossen. Sie werden noch lange ihre positiven Spuren hinterlassen.

Jährlich 150 000 Euro

Das Netzwerk der Zusammenarbeit zwischen BHS Corrugated, ihrem Tochterunternehmen Überbetriebliches Ausbildungszentrum Ostbayern (ÜBZO) und OTH wird noch enger geknüpft. Dafür wurden zwei Vereinbarungen unterschrieben. In einem Vertrag sichert die BHS der OTH für fünf Jahre einen jährlichen Forschungsetat in Höhe von 150 000 Euro zu. Ein weiterer Kontrakt gilt dem weiteren Ausbau der Kooperation zwischen ÜBZO und OTH in Ausbildung, Lehre und Forschung.

Unterzeichner waren Hochschulpräsident Professor Dr. Erich Bauer, Diplom-Kaufmann Christian Engel, Sprecher der Geschäftsführung der BHS Corrugated und Vorsitzender des Hochschulrates der OTH, sowie ÜBZO-Geschäftsführer Reinhold Hautmann. "Mit diesem zukunftweisenden Vertragswerk wird unsere seit vielen Jahren bestehende Zusammenarbeit erweitert und in einen formellen Rahmen geführt", sagte BHS-Chef Engel.

Nicht jammern

OTH-Präsident Bauer sieht die neuen Verträge auch in einem größeren Rahmen, der "berufliche Bildung enger mit akademischer Bildung zusammenbringt und über Kooperationsformen die regionale Identität stärkt". Diese Zusammenarbeit sei ein Symbol, "dass wir über Demografie nicht jammern, sondern im Verbund denken und dabei initiativ neue Studienformen und Zielgruppen erschließen". Professor Bauer knüpfte auch die Verbindung zu den bisherigen Feldern der Zusammenarbeit zwischen BHS und OTH und nannte die Stichworte Hochschulrat, BHS als innovativer Lernort (ILO), Partner Circle, Stiftungsprofessur, Stipendien und neues Hörsaalgebäude. Die beiden Verträge seien "Forschungsvertrag und klassischer Bildungsvertrag".

ÜBZO-Geschäftsführer Hautmann sieht in der Zusammenarbeit "einen Meilenstein auf dem Weg zum selbstständigen Kompetenzzentrum für Produktionstechnologie". Ausbildung und Studium rückten weiter zusammen. Vorteile hätten auch die 240 Partnerbetriebe des ÜBZO, dessen Auszubildende einzelne Module in den ÜBZO-Ausbildungswerkstätten absolvieren.

Die verschiedenen Felder der verstärkten Zusammenarbeit erläuterte Dr. Wolfgang Weber, Leiter des OTH-Bereichs Hochschulentwicklung und Kommunikation. "Der ganze studentische Lebenszyklus ist davon betroffen." Von Berufsinformation über Praktika, Projekte, Themen für Bachelor-Arbeiten bis hin zu späteren berufsbegleitenden Fortbildungsmodulen. Anwendungsorientierte Forschung, gemeinsame Projekte und Nutzung von Werkstätten, Laboren und OTH-Bibliothek, Durchlässigkeit in der Weiterbildung und Berufschancen für Studienabbrecher waren weitere Beispiele aus der Vorteilsübersetzung der Vereinbarungen.

Freiheit der Lehre

Auf vier ausführlich formulierten Vertragsseiten werden die einzelnen Felder der Zusammenarbeit dargestellt. Ausdrücklich erwähnt wird aber auch: "Die Freiheit der Lehre bleibt von dieser Vereinbarung unberührt." Der von der BHS finanzierte jährliche Forschungsetat soll für gemeinsame Projekte vorrangig in den Bereichen Industrie 4.0, Energie/Ressourcen, Medientechnik, Fabrikplanung und Maschinen- und Anlagebau eingesetzt werden. Unter Bezugnahme auf die neuen Verträge sagte dann BHS-Chef Engel. "Ich wehre mich gegen die Mär von der Abwanderung. Die Hochschule hat Mikro-Magnetfunktion und wirkt den schwarzen Prognosen entgegen."
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.