Weimar.
Kurz notiert Bertrand Herz stellt Memoiren vor

(epd) Der Präsident des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora und Kommandos, Bertrand Herz, hat am Donnerstag im Weimarer Stadtschloss seine Memoiren vorgestellt. Im Buch beschreibt er seine Zeit als 14-jähriger KZ-Häftling in Buchenwald. Herz gehört zu den rund 80 Überlebenden des Konzentrationslagers, die an diesem Wochenende in Weimar der Befreiung vor 70 Jahren gedenken. Das 1937 auf dem Ettersberg errichtete KZ wurde am 11. April 1945 von US-Streitkräften befreit. Bertrand Herz war bei der Befreiung knapp 15 Jahre alt. Während seiner Inhaftierung ab Juli 1944 erlebte er unter anderem vier Monate in Buchenwald, die Arbeit im Außenkommando Niederorschel, den Tod des Vaters im dortigen Revier am 27. Januar 1945 und den Todesmarsch zurück nach Buchenwald.

Gedenken an Befreiung

Flossenbürg. (nt/az) Der Befreiung des Konzentrationslagers Flossenbürg am 23. April 1945 wird in den nächsten Wochen in der Gedenkstätte in einer Reihe von Veranstaltungen gedacht:

12. April: 10 Uhr Gottesdienst mit Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm in der evangelischen Kirche in Flossenbürg (Kreis Neustadt/WN) zum Todestag von Dietrich Bonhoeffer. Anschließend Übergabe des neuen Bonhoeffer-Denkmals.

23. April: 17 Uhr Gedenkfeier zum Tag der Befreiung in der Kapelle "Jesus im Kerker" in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Anschließend Kranzniederlegung und 18.30 Uhr Empfang der Gemeinde Flossenbürg im Rathaus.

25. April: 10 Uhr Zeitzeugen-Gespräche in der KZ-Gedenkstätte. 10.30 Uhr Eröffnung der Wechselausstellung "Flossenbürg 1995 bis 2015 - Die Wiederentdeckung eines europäischen Erinnerungsortes" in der ehemaligen Häftlingsküche. 19.30 Uhr Lied-Oratorium "Dietrich Bonhoeffer - Ein Leben" in der evangelischen Kirche in Flossenbürg.

26. April: 10.30 Uhr Gedenkfeiern in der jüdischen Gebetsstätte und in der Kapelle "Jesus im Kerker". 13 Uhr Einweihung des neuen Bildungszentrums (ehemaliges SS-Kasino). 14.30 Gedenkfeier auf dem Gedenkstätten-Gelände. Anschließend Kranzniederlegung am "Platz der Nationen".
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.