Wein, Bier und frische Tollitäten

Seit dem 11. 11. rollt der Fasching unaufhaltsam seinen Höhepunkten entgegen. Einen Vorgeschmack auf die Prunksitzungen gab es bereits in Michelfeld.

Die Inthronisation war der Auftakt der Faschingssaison 2014/2015. Es regieren Prinz Bernhard I. und ihre Lieblichkeit Verena I. Von Faschingspräsidentin Elke Haberberger wurde ihnen im Zeichen des Schwertes Umhänge, Krone, Mütze und Zepter übergeben.

Ein Gemisch

Die neuen Totalitäten sind ein Ehepaar und ein Gemisch aus Nasnitz in der Oberpfalz und Trockau in Franken. Kennen gelernt haben sich beide schon vor vielen Jahren beim Besuch der Realschule in Pegnitz. Bernhard Ziegler (32) arbeitet als Maschinenbautechniker in Nürnberg, seine Frau Verena (30) ist Bürokauffrau in Bayreuth. Beide freuen sich auf die bevorstehenden Termine, bei denen sie die Faschingsgesellschaft in der Großgemeinde und auch auswärts vertreten werden.

"Helau" zum Abschied

Bei dem Treffen im Sportheim wurde durch die Faschingspräsidentin auch das alte Prinzenpaar Daniela II. und Manfred (Rupprecht) I. mit einem dreimaligen kräftigen "Michelfeld Helau" verabschiedet. In Gedichtform ergriffen die scheidenden Herrscher zum letzten Mal das Wort: "Heute wird es kein leichter Gang, denn jetzt dauert es nicht mehr lang. Wir legen unser Amt heut nieder, Prinz und Prinzessin werden wir nie wieder." Nach der Devise "Lustig ist die Fasenacht" leiteten die "Michelfelder Weinkönigin" Babsi Schwemmer und das "Fränkische Teifala" Gabi Kormann die fünfte Jahreszeit ein. Bei den Weinsorten, die zur Verköstigung bereit standen, wurde reichlich zugegriffen. Die beiden Ulknudeln verstanden es ausgezeichnet die Gäste in heitere Stimmung zu bringen.

Die erste Amtshandlung von Prinz Bernhard I. und Verena I. war die Vorstellung und Einführung des "Bier Royal". Der Gerstensaft, der in Franken gebraut wurde, wird in der närrischen Zeit bei den Prunksitzungen in der Bar angeboten. "Wer alle vier Variationen gekostet hat, wird mit einem Gläschen Schnaps belohnt", so die Regenten. Na, dann Prost! Als guter Bierexperte zeigte sich auf humoristischer Art "Herr Räuschl" (Armin Mauser). Gekonnt schilderte er vom ersten Bier bis zum letzten Seidl den Zustand des lustigen Zechers. Das gut gelaunte Volk ließ sich an diesem Abend nicht nur vom Wein und Bier zum Lachen bringen.

Vorbereitungen laufen

Mit der Inthronisation wurde von der Faschingsgesellschaft Michelfeld die fünfte Jahreszeit eingeleitet und hinter den Kulissen erfolgt mit Hochdruck die Vorbereitung auf die kommenden Prunksitzungen im Neuen Jahr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Michelfeld (1339)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.