Weißenstadt.
Langer der Schnellste in Weißenstadt

94 Starter gingen beim Maria-Schmidt-Lauf des WSV Weißenstadt auf die vier verschiedenen Strecken. Bei bestens präparierten Loipen und idealen Schneeverhältnissen im Waldsteingebiet gab es bereits in der "Schnupperklasse" spannende Rennen.

In den Schülerklassen S 11 bis S 13 wurden Jule Zeißler vom SC Gefrees und Marius Kastner aus Neubau ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie siegten über die 2,5 km lange Distanz mit 8:42 bzw 8:23 Minuten. Mit 57 Teilnehmern waren diese beiden Streckenabschnitte sehr gut besetzt. Ganz anders stellte sich t die Teilnehmersituation in den höheren Klassen. So war z. B. die Klasse S 14 überhaupt nicht besetzt und auch bei den anderen Jahrgängen, war die Teilnehmerzahl sehr überschaubar.

Nur mit einem Stock

Sven Barthmann vom WSV Oberwarmensteinach lief über die 5 km in 25:47 Minuten die gesamte Strecke nur mit einem Stock, weil er wegen einer Schulterverletzung den anderen Arm schonen musste. Julia Gröbel vom WSV Weißenstadt siegte bei den Schülerinnen S 15 über 5 km in 24:59 Minuten Über die gleiche Distanz war Anneka Döhla, Skizug Bad Reichenhall, in 19:14 Minuten absolute Streckenschnellste. Älteste Teilnehmerin war Monika Bauernfeind vom TuS Mitterteich, die die 5 km in stattlichen 23:09 Minuten durchlief.

Altmeister Bernhard Langer, SCMK Hirschau, bewies einmal mehr seine hervorragende Form. 35:51 Minuten betrug seine Siegerzeit über die 10 km. Konrad Seelk, TuS Mitterteich und Gustav Rauh, FC Wüstenselbitz, kamen in 38:58 bzw. 39:17 Minuten durchs Ziel. Günter Klötzer vom ausrichtenden WSV war ältester Teilnehmer, er gewann in 43:19 Minuten seine Klasse.

Bei der anschließenden Siegerehrung konnten alle Teilnehmer neben Pokalen/Medaillen und Urkunden auch noch zahlreiche Präsente entgegen nehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.