Weiter in der Erfolgsspur
Volleyball

Schwandorf. Die Kreisliga-Mannschaft des VC Schwandorf bleibt auf der Erfolgsspur: Mit zwei ungefährdeten Siegen beim Auswärtsspieltag in Schwend festigt sie die Tabellenführung und beendet somit als einzige Mannschaft der Liga ungeschlagen das Jahr.

Relativ optimistisch fuhr die junge Truppe mit Trainer Gerd Spies nach Schwend, sollte man es doch dort mit dem ASV Schwend II und der TSG Mantel-Weiherhammer mit zwei Gegnern zu tun haben, die als weniger spielstark gelten, auch wenn man das Team aus Mantel-Weiherhammer - im vergangenen Jahr noch Bezirksklassist - im Vorfeld nicht so recht einschätzen konnte.

Und der Optimismus stellte sich als berechtigt heraus. Mit 3:1 (25:16, 16:25, 25;15, 25:11) - nach einem kurzen Durchhänger in Satz zwei - wurde Gastgeber Schwend und die TSG Mantel-Weiherhammer sogar souverän mit 3:0 (25:16, 25:20, 25:16) geschlagen. Bei der Nachwuchsmannschaft des VC Schwandorf zeigt sich inzwischen, dass das Zusammenspiel zwischen der Stellerin Franziska Sieß und ihren Angreiferinnen immer besser funktioniert.

Dadurch gelingt es nicht nur den starken Mittelblockerinnen Rebecca Rester und Johanna Munding, sondern auch den beiden Außenangreiferinnen Anna Rank und Lisa Buttler, mit druckvollen Angriffsbällen zu punkten. Und mit Alicia Nißl und Julia Brunner stehen zwei weitere starke Alternativen im Angriff auf der Diagonalposition. In der Abwehr wächst zudem Sophie Dittmar immer mehr in ihre Libera-Rolle hinein. Hinzu kommt, dass die noch C-jugendliche Truppe die Marschroute des Trainers immer besser umsetzt, mit druckvollen Sprungaufschlägen den Gegner erst gar nicht zu einem geordneten Spielaufbau kommen zu lassen.

Mit diesen zwei Siegen beendet das VC-Team das Jahr als souveräner Kreisliga-Spitzenreiter, steht aber am nächsten Wochenende noch vor der Aufgabe, sich als C-Jugend für die Endrunde zur Oberpfalzmeisterschaft zu qualifizieren.

Sportschießen "Kleeblätter" gut in Form

Schwarzenfeld. Die Schützen der Schützengilde "Kleeblatt" Frotzersricht konnten mit ihren Leistungen beim vergangenen Trainingsabend zufrieden sein. Mit dem Luftgewehr belegte Stefan Burger in der Schützenklasse mit 358 Ringen den ersten Platz vor Jürgen Müller (349) und Helga Müller (343).

Mit der Luftpistole erzielte Hans Schieder in der Schützenklasse 347 Ringe. Franz Müller war mit der Luftpistole (aufgelegt) mit 380 Ringen Erster vor Edi Biersack (379) und Robert Weigert (374). Mit dem Luftgewehr (aufgelegt) erreichte Konrad Irlbeck 385 Ringe. Anna Forster und Hans Forster folgten mit je 382 Ringen.

Service

So erreichen Sie uns:Der neue Tag Nabburg:Am Mähntor 492507 Nabburg

Benjamin Tietz 09433/2402-50 E-Mail:sportsad@zeitung.org Fax: 09433/2402-40
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.