Wenig Lust auf's Altenteil

Es wird wieder turbulent im "Busl-Stadl" in Altenschwand. Die Theaterfreunde präsentieren ein neues Stück. Dabei steht der schlitzohrige Großvater im Blickpunkt.

Die "Schwandner Theaterfreunde" möchten wieder für köstliche Unterhaltung im "Busl-Stadl" sorgen. Die Laienschauspieler proben seit geraumer Zeit für den Dreiakter "Opas Wiedergeburt" auf einer Bühne, die sich als Bauernstube präsentiert.

Er drückt sich

Zum Inhalt: Altbauer Franz Reistaler senior (Lothar Thumann) kann einfach nicht loslassen, Schon am frühen Vormittag schwingen er und der ledige Postbote Korbinian (Hans Fritsch) bei einer frischen Halben das Kartenblatt. Im Hintergrund durchwühlen die dem Alkohol nicht abgeneigte Pfarrersköchin Zenz (Anita Hien) und die Bäuerin Zille (Sieglinde Dirmeyer) die Posttasche von Korbinian nach Neuigkeiten.

Doch der häusliche Frieden ist gestört. Denn obwohl Bauer Reistaler (Hans Feuerer), seine Zille und deren Sohn Flori (Martin Bollweinl) alleine die ganze Arbeit am Hof stemmen, sind sie doch nur Dienstvolk. Das Sagen hat der Altbauer, der sich mit seinem Spruch "Übergeben, nimmer leben" vor dieser Maßnahme drückt, solange es irgendwie geht. Wieder einmal steht ein Termin für die Hofübergabe fest, da bekundet der Opa plötzlich ein außergewöhnliches Interesse an der hübschen Sommerfrischlerin Klara (Anette Weibhauser). Er zeigt erneut wenig Lust, sich aufs Altenteil zu begeben. Da muss sogar die resolute Magd Hanni (Marion Bollwein), die selber gerne einen flotten Lover hätte, kopfschüttelnd feststellen: "Alter Zunder brennt besonders gut." Ein fingierter Brief des Enkels steigert die Entwicklung, löst Turbulenzen aus, der einen handfesten Familienkrach mit fatalen Folgen nach sich zieht.

Wie jedes Jahr wird auch dieses Mal der eine oder andere Besucher auf die Schippe genommen. Dabei wird in das Lustspiel integriert, was sich so im dörflichen Miteinander abgespielt hat. Jedenfalls werden die "Schwandner" unter anderem darüber aufgeklärt, was denn mit dem Begriff "Hosentürl-Steuer" gemeint ist.

Die Aufführung des Stücks von Felix Buchmair findet an vier Abenden im Zeitraum von Donnerstag, 30. Juli, bis Sonntag, 2. August täglich statt. Der Kartenvorverkauf wird zeitgerecht bekanntgegeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Altenschwand (308)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.