Weniger Schulden trotz Investitionen

Im Referat beleuchtete Werner Nickl die Haushaltszahlen: Im laufenden Jahr betrage der Verwaltungshaushalt 10,26 Millionen Euro, der Vermögenshaushalt 4,82 Millionen Euro. Diesem werden voraussichtlich 350 000 Euro zugeführt. Von der eingestellten Darlehensaufnahme in Höhe von 1,8 Millionen Euro sei noch nichts in Anspruch genommen worden. Der Schuldenstand werde am Jahresende bei 5,73 Millionen Euro liegen, davon 1,45 Millionen sogenannte "rentierliche Schulden".

Anhand der Haushaltszahlen seit 2012 betonte Nickl, dass trotz jährlicher Investitionen zwischen 3,5 und 5,1 Millionen Euro und fast gleichbleibender Rücklage von etwa einer Million Euro der Schuldenstand kontinuierlich abgebaut worden sei.

Zu den Investitionen und Maßnahmen im laufenden Jahr gehörten unter anderem der Neubau der Aussegnungshalle, Abschluss der Generalsanierung des Kindergartens sowie der Bauarbeiten an der Ägidiuskapelle Waldeck, Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße von Kemnath nach Löschwitz und Neugestaltung des Dorfplatzes in Oberndorf und Kötzersdorf. (stg)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.