Wenn die Mamas schaufeln und die Papas sich um das Stelzenhaus kümmern, sind die Kinder des ...
Allen Sand im Kasten

Fleißig schaufelten die Mamas den alten Sand aus dem Sandkasten des Hüttener Kindergartens. Später wurde wieder mit frischem Sand aufgefüllt. Bild: rku

Wenn die Mamas schaufeln und die Papas sich um das Stelzenhaus kümmern, sind die Kinder des Hüttener Kindergartens St. Josef glücklich. Dann werden ihre Spielgeräte sauber und sicher.

Zum Arbeitseinsatz im Garten des Kindergartens St. Josef hatte der Elternbeirat aufgerufen. Der Garten und die Spielgeräte sollten für die bevorstehenden Frühjahr- und Sommerwochen auf ihre Sicherheit überprüft und gesäubert werden. Dem Aufruf waren zwar nur wenig Eltern gefolgt, jedoch packten diese kräftig an und schafften dadurch ein großes Stück Arbeit. Die Mamas schaufelten den alten Sand aus dem großen Sandkasten in mitgebrachte Schubkarren, um ihn anschließend an einer anderen Stelle als Auffüllmaterial abzuladen. Unter Mithilfe der Kinder ging dies auch recht schnell.

Keine Stelzen mehr

In der Zwischenzeit kümmerten sich die Papas um das in die Jahre gekommene Stelzenhaus. Leider mussten von diesem die Stelzen, die Treppe und die Veranda entfernt werden, weil sie nicht mehr tragfähig waren. Mit einem großen "Hauruck" holten die Väter die Konstruktion von den Stelzen. Übrig blieb nur das Häuschen, in das die Kinder nun ebenerdig eintreten können.

Auch die große Schaukelanlage nahm ein Schreiner unter die Lupe. Für dieses und vermutlich nächstes Jahr sei sie noch einsatzfähig. Er empfahl den Verantwortlichen aber, sich Gedanken zu machen, da die Holzkonstruktion nicht für die Ewigkeit gemacht sei und auch schon gewisse Verschleißspuren aufweise.

Nach einer kurzen Stärkung wurden dann noch das alte Laub unter den Büschen hervor gerecht und mit Anhängern abtransportiert, sämtliche Pflasterflächen gekehrt und die Rasen-Ränder mit dem Trimmer vorgeschnitten, damit der Rasenmäher leichtere Arbeit habe. Für die Reinigung der Parkflächen und das Rasenmähen selbst fehlten Zeit und Helfer. Der Elternbeirat hofft aber auf den Einsatz des Trägers und der Stadt, damit bald wieder alles sommertauglich und sauber ist.

Neuen Sand brachte ein ortsansässiges Kieswerk. Die Kinder machten großen Auge über den riesigen Berg, den der Lastwagen ablud. Beim Verteilen im Sandkasten hatten dann auch sie noch ihre Arbeit - oder vielmehr Freude.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hütten (506)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.